HWK Cottbus

Baubetrieb als zweite Familie

Mit 16 Jahren begann Peter Nowarra eine Maurerlehre. Heute ist er 46. Viel hat sich seitdem verändert. Nur eines ist in den 30 Jahren gleich geblieben: sein Arbeitgeber, das Bauunternehmen Friedrich Georg Lehmann aus Eichow (Spree-Neiße).

Peter ist der fünfte Mitarbeiter des Unternehmens, das am 1. Juni 1979 durch Friedrich Georg Lehmann gegründet wurde. Von Beginn an spezialisierte sich der Handwerksbetrieb auf den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäuser für private Bauherren und Investoren. „Egal ob Euroumstellung, Finanzkrise oder Rezession: Wir haben immer gebaut. Die Aufträge der privaten Kunden waren und sind unser Steckenpferd“, sagt Christof Lehmann.     

Seit 2014 ist er Inhaber der Eichower Traditionsfirma. Etliche Mitarbeiter sind schon lange im Betrieb beschäftigt. Man kennt sich, man vertraut sich. Peter Nowarra jedoch ist für den Chef ein besonderer Mitarbeiter. „Als kleiner Junge nahm mich mein Vater immer mit in die Firma und auf Baustellen“, erinnert sich Christof Lehmann. „Der Peter kennt mich also schon als Kind.“

Erfolgreiche Ausbildung von Lehrlingen

Für Nowarra ist das Bauunternehmen wie eine zweite Familie. Mit dem Betrieb ist er länger verheiratet als mit seiner Frau. Für den Betrieb kommt der dreifache Vater jeden Tag aus dem Töpferdorf Crinitz gefahren. „Hier passt alles“, sagt er. „Es gibt für mich keinen Grund wegzugehen.“

Auch für Christof Lehmann war „weggehen“ nie eine Option gewesen. Schon früh  wusste er, dass er seinem Vater in der Firma nachfolgen würde. „Ich bin auf der Baustelle groß geworden, habe meine Maurerlehre im elterlichen Betrieb absolviert. Auch wenn wir uns nicht in allem einig waren, stand für mich immer fest, dass ich im Familienbetrieb eines Tages weiterführen werde“, betont Christof Lehmann.

42 Mitarbeiter sind derzeit in der Baufirma beschäftigt. Ein Lehrling hat gerade ausgelernt. Insgesamt wurden bislang zehn Jugendliche ausgebildet – alle erfolgreich.

Alles aus einer Hand lautet das Motto des Baubetriebes. Vom Grundstückskauf über die Finanzierung bis hin zum schlüsselfertigen Bauen wird die gesamte Dienstleistungspalette geboten. Passend dazu wurde im Internet eine neue Seite geschaltet, die das Angebot in der virtuellen Welt optisch ansprechend abbildet. „Das gehört heutzutage zu einer modernen Firma dazu“, erklärt der Bauunternehmer.

Anfang September wurde das 30-jährige Betriebsjubiläum von Peter Nowarra gefeiert. Die Belegschaft war dazu in den Firmensitz Dorfring 9 in Eichow geladen. „In der schnelllebigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass ein Mitarbeiter 30 Jahre im selben Betrieb arbeitet“, fasst Christof Lehmann zusammen. Sein Wunsch: Peter Nowarra bis ins Rentenalter als Mitarbeiter beschäftigen.

Bildunterschrift: Christof Lehmann (l.), Inhaber des Bauunternehmens Friedrich Georg Lehmann, kennt seinen Mitarbeiter Peter Nowarra von Kindesbeinen an. Seit 30 Jahren ist der Maurer im Betrieb beschäftigt.