BMW Übergabe 2018 Autohaus Wernecke
HWK Cottbus

BMW übergibt in Cottbus Fahrzeug für künftige Kfz-Mechatroniker

Bayerischer Autokonzern unterstützt Aus- und Weiterbildung

Für 305 angehende Kraftfahrzeugmechatroniker in Südbrandenburg verbessert sich die Qualität ihrer Ausbildung. Die BMW Group übergab der Handwerkskammer Cottbus (HWK) am Dienstag kostenlos ein Auto für die Aus- und Weiterbildung.

Der BMW X1 sDrive wird in den Kfz-Werkstätten des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der HWK in Gallinchen eingesetzt. Dort kommt er hauptsächlich zum Messen und Prüfen von modernsten elektronischen Systemen sowie zur Schulung des Motormanagements zum Einsatz. Für den Lieblingsberuf vieler Jugendlicher, den Kraftfahrzeugmechatroniker, stehen noch 51 freie Lehrstellen zur Verfügung ( www.hwk-cottbus.de/lehrstellen ).

Hintergrund

Geschäftsführer Olaf Wernecke (2.v.l.) und Matthias Ullmann (3.v.l.), Filialleiter der 1991 gegründeten Autohaus Wernecke GmbH, übergaben das Fahrzeug Knut Deutscher (r.), Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus und Jennifer Peter, Leiterin des Berufsbildungs- und Technologiezentrums Cottbus-Gallinchen.

Das Autohaus Wernecke hat allein im südbrandenburgischen Handwerk mehr als 50 Lehrlinge seit seiner Gründung ausgebildet. Das Unternehmen sitzt an drei Standorten in Wildau, Cottbus und Zossen.