argum / Falk Heller

Branchen-Mindestlohn bei Malern und Lackierern steigt

IG Bau und BV Farbe haben sich auf einen neuen einheitlichen Mindestlohn für Maler und Lackierer geeinigt. Der neue Tarifvertrag läuft bis zum 30. April 2021 und sieht eine stufenweise Anhebung des Mindestlohns für Maler und Lackierer vor.

Während für ungelernte Arbeiter bereits eine bundeseinheitliche Lohnuntergrenze gilt, wird diese für Gesellen bis 2020 in Ost und West angeglichen. Die erste Anhebung erfolgt den Angaben der IG Bau zufolge zum 1. Mai 2017.

Ab Mai steigt der Branchenlohn für Ungelernte von derzeit 10,10 Euro auf 10,35 Euro (Mindestlohn I) und für Gesellen von aktuell 13,10 Euro im Westen, 12,90 Euro in Berlin und 11,30 Euro im Osten auf 13,10 Euro im Westen und Berlin und 11,85 Euro im Osten (Mindestlohn II).

Die nächsten Anhebungsschritte erfolgen dann jeweils zum 1. Mai 2018, 2019 und 2020.