Brandschutzhelfer

Brandschutzhelfer - ein Muss für Handwerksbetriebe?

Der Brandschutz - ist und bleibt ein wichtiges Thema, vor allem wenn es um die Sicherheit der Beschäftigten in den Betrieben geht. Hauptursachen, die zur Brandentstehung führen, sind nach wie vor unsachgemäßer Umgang mit Einrichtungen und Stoffen, mangelndes Gefahrenbewusstsein und fehlende Unterweisung der Beschäftigten durch den Arbeitgeber.

Um im Ernstfall richtig zu handeln - bedarf es einerseits Wissen über Brände und deren Schadensauswirkungen und andereseits Kenntnisse darüber diese zu verhindern.

Demnach haben Arbeitgeber arbeitsschutzgesetzlich (§10 ArbSchG) die Verpflichtung, vorbeugende Maßnahmen zum Brandschutz zutreffen.

Dazu zählt in erster Linie die Ausbildung geeigneter Brandschutzhelfer, die in ausreichender Anzahl in jedem Betrieb verfügbar sein muss. Wie viele es jedoch sein müssen ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung und wird durch den Arbeitgeber eigenverantwortlich vorgenommen. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist bei normaler Brandgefährdung nach "Technischen Regeln für Arbeitsstätten" (ASR A2.2) ausreichend.

In kleineren Betrieben hingegen ist diese Regelung unerheblich - zwingend ist jedoch die Anwesenheit mindestens eines Brandschutzhelfers. Demzufolge müssen hier besonders Faktoren wie Schichtbetrieb oder Abwesenheit durch Urlaub bzw. Krankheit berücksichtigt werden. Eine größere Anzahl von Brandschutzhelfern kann ebenso bei erhöhter Brandgefährdung, der Anwesenheit vieler Personen, Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie großer räumlicher Ausdehnung der Betriebstätte notwendig sein.

Für bestehende Brandschutzhelfer empfiehlt es sich eine Auffrischung der Kenntnisse innerhalb von 3 bis 5 Jahren vorzunehmen. Treten jedoch betriebliche Änderungen (Brandschutzordnung, neue Verfahren mit veränderter Brandgefährdung) auf, ist eine Schulung in kürzeren Abständen erforderlich.

Sorgen also auch sie, als verantwortungsbewusster Arbeitgeber, für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter mit regelmäßiger Unterweisung zum Brandschutz und die Ausbildung von Brandschutzhelfern.

Die Akademie des Handwerks bietet eine entsprechende Weiterbildung an, welchen den gesetzlichen Vorgaben entspricht.

Zur Weiterbildung "Brandschutzhelfer" 

 

Bild Axel Bernhardt

Axel Bernhardt

Technischer Berater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-157
Telefax 0355 7835-284
bernhardt--at--hwk-cottbus.de

Johannes Mattner
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner--at--hwk-cottbus.de