Das Wort News wurde mit Bleibuchstaben geschrieben. Symbolfoto f¿r Newsletter, Zeitungen und Information Schlagwort(e): Newsletter, Zeitung, Zeitungen, Presse, News, Papier, Information, Blatt, Tageszeitung, Lokalzeitung, Zeitschrift, Nachrichten, Meldung, Meinung, Artikel, Journalismus, Bericht, Aktuell, Aktuelles, Neuigkeiten, Kommunikation, Medien, Bleisatz, Bleibuchstaben, Buchstaben, Werbung, Informieren, Mail, Internet, Marketing, Nachricht, e-mail, email, abonnieren, Abo, abmelden, Inhalt, Konzept, lesen, Pressewesen, Wissen, Recherche, e-commerce, Kundenbindung, Online, Onlinemarketing, Blog, Text, Publikation, Pressemitteilung
Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Bundesregierung beschließt Wasserstoff-Strategie

Mitten in der Corona-Krise gibt Deutschland jetzt Gas - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Große Koalition will für neun Milliarden Euro eine Wasserstoff-Industrie aufbauen.

Bis 2030 soll ohne CO2-Ausstoß eine industrielle Elektrolyse-Kapazität von fünf Gigawatt installiert werden. Wie man es im Kleinen aus dem Chemieunterricht kennt, soll dann in großen Industrieanlagen Wasser mit Hilfe von Strom in Wasser- und Sauerstoff zerlegt werden (Elektrolyse).

Die große Frage dabei ist aber: Woher soll der Wasserstoff kommen? Bisher wird er hauptsächlich mit Erdgas erzeugt. Bei diesem Verfahren wird eine große Menge an Kohlendioxid freigesetzt. Forschungsministerin Karliczek und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) setzen auf eine CO2-freie Variante: den "grünen Wasserstoff", der über die Elektrolyse mit erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind oder Biogas gewonnen wird.

Das Bundeswirtschaftsministerium will dagegen übergangsweise auch "blauen Wasserstoff" einsetzen, der konventionell aus Erdgas produziert wird. Das dabei frei werdende CO2 soll unterirdisch gespeichert werden.

Für den Zeitraum bis 2035 würden "nach Möglichkeit" weitere 5 GW zugebaut, bis 2040 die weiteren 5 GW. Die Mengen waren zuletzt schwer umstritten in der Koalition aus Union und SPD, weil man den Bedarf im Jahr 2030 auf 110 Terawattstunden taxiert.

Das Handwerk könnte in Form von Reparaturen und Wartungen (Lkw, Busse usw.) profitieren 

 Ansprechpartner

Bild Axel Bernhardt

Axel Bernhardt
Technischer Berater

Telefon 0355 7835-157
Telefax 0355 7835-284
bernhardt--at--hwk-cottbus.de