energepic.com_pexels

Das Zeit- und Selbstmanagement

Positionierung auf der basis der Werte, unter Anwendung der verfügbaren Ressourcen

"Mit Träumen beginnt die Realität." Christop Daum, Fußballtrainer

"Um ein Geschäft erfolgreich zu führen, braucht ein Mann Imagination. Er muss die Dinge wie in einer Vision sehen, wie einnen Traum des Ganzen." Charles M. Schwa, amerik. Stahlindutrieller

Visionen sind kraftvolle Bilder. Sie lösen Zugkraft aus und können auch die Mitmenschen für konkretes Mitwirken und Verwirklichen der Vision begeistern. Sie beinhaltet, bewusst oder unbewusst, die Ziele und die Werte. Um sie zu verwirklichen, ist es notwendig den "Traum" in seine Bestandteile aufzulösen: das Was (Ziel) und das Wie (Werte). Aus den Zielen und Werten werden im Anschluss daran Maßnahmen und Zwischenschritte für den Weg zur Vision erarbeitet. Das Ziel hierbei ist das gemeinsame Tun zu bewerten, zu optimieren und Zwischenerfolge zu feiern.

Die Leitfragen des Tages ...

  • Wie ist meine Vison für meine Zukunft? Wie sieht es aus, wenn ich erfolgreich bin?Welche Vorstellungen und Werte können zum Erfolg beitragen?
  • Was bedeutet die ganzheitliche Betrachtung des Zeitmanagements? Vereinbarkeit Familie und Beruf?
  • Welche Ziele werden zurzeit verfolgt und inwieweit lassen sie sich mit den Zielen des Nachfolgers verwirklichen?
  • Wie können die Ziele erreicht werden? Welche Maßnahmen sind dafür notwenig?

Ablauf / Themen des Seminars

  • Die ganzheitliche Betrachtung des bestehenden Zeit-Managements. Individuelle Ausarbeitung der Verantwortungsbereiche und der damit verbundener Rollen.
  • Die persönliche Standortanalyse und Zielfestlegung - Erstellung der Ziellandschaft
  • Zeitplanung entsprechend der Grundbedürfnisse und Prinzipien. Die Grafik - Erfolg und Selbstständigkeit / Soziale Kontakte / Gesundheit und Körper / Entwicklung und Wünsche.
  • Das Prinzip der zwei Wege - Von dem ersten Schritt bis zum Erreichen der Vision.
  • Meine Vision für meine Zukunft ggf. Unternehmen. Wir erreichen nur das, was wir wir uns vorgenommen haben.

Zurück zu: "Die Nachfolgerakademie"

Johannes Mattner

Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner--at--hwk-cottbus.de

Manuela Knackmuß

Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-132
Telefax 0355 7835-315
knackmuss--at--hwk-cottbus.de