HWK Cottbus

Diamantener Meister: Malern für 3,50 Mark in der Woche

Ehrenurkunde für Handwerksmeister Hans Stephan

Bereits mit 14 Jahren begann der heute 96-jährige Hans Stephan aus Cottbus-Merzdorf seine Lehre als Maler. Seine Meisterprüfung im Malerhandwerk absolvierte er im Jahr 1950. Als Anerkennung erhielt er den Diamantenen Meisterbrief der Handwerkskammer Cottbus.

1920 als Sohn eines Maurerpoliers geboren, startete Hans Stephan im Jahr 1934 eine vierjährige Ausbildung bei Malermeister Carl Fothe in der Cottbuser Taubenstraße. Die Bedingungen waren damals alles andere als leicht: „Bei Wind, Regen oder Schnee fuhr ich mit dem Fahrrad zur Arbeit und zweimal in der Woche zur Berufsschule. Im ersten Lehrjahr verdiente ich gerade einmal 3,50 Mark in der Woche, im vierten Lehrjahr waren es schon sieben Mark“, erinnert sich Hans Stephan.

Nicht nur die Lohnverhältnisse sondern auch die Arbeitsumstände sind nicht zu vergleichen mit heute: „Ich konnte sehr schnell mit auf die einzelnen Baustellen. Alles Material, was wir benötigten, transportierten wir damals auf einem Zweiradkarren, was besonders im Winter sehr beschwerlich war. Mit 18 habe ich meine Gesellenprüfung erfolgreich bestanden, wurde aber drei Jahre später schon als Soldat eingezogen.“

Nach dem Krieg, am 26. August 1946 eröffnete Hans Stephan dann seinen eigenen Malerbetrieb. Die Meisterprüfung dazu legte er im Dezember 1950 ab. „Es waren schwere Zeiten, denn Material gab es nur auf Zuteilung. Wenn nichts geliefert wurde, fuhr ich oftmals ganz umsonst nach Cottbus, es gab ja weder Autos noch Telefone“, weiß der 96-Jährige zu berichten. Erst 1959 wurde das erste Auto des Malermeisterbetriebes angeschafft, doch Hans Stephan fuhr in der Regel trotzdem mit dem Fahrrad und der großen Malerkiste zu seinen Kunden.

„Zum Kundenkreis gehörten sämtliche Orte in der Umgebung, auch Cottbus. Ich hatte keine Beschäftigten, sodass es mit acht Stunden Arbeit meist nicht getan war. Oft wurden daraus zehn oder zwölf“, so der Diamantene Meister, der 1985 in den Ruhestand ging.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de

Johannes Mattner
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner--at--hwk-cottbus.de