Gebäudeenergie
alphaspirit_shutterstock

Energieeffizienz: Höhere Förderung für innovative Modellvorhaben

Jetzt bewerben

Wie müssen in Zukunft die Effizienzhaus-Standards  weiter­entwickelt werden, um die Sanierungs­rate zu erhöhen? Diese Frage stellen sich zur Zeit das Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Zusammen mit der KfW sollen im Rahmen eines Modell­vorhabens 100 Effizienz­haus-Sanierungen mit veränderten Anforderungen in der Praxis erprobt werden.

Gesucht werden innovative, besonders energieeffiziente Sanierungs­vorhaben, die die Anforderungen für Modell­vorhaben an ein Effizienz­haus Innovation 40 oder 100 mit und ohne Einsatz erneuer­barer Energien erfüllen. Planen Sie gerade ein solches Vorhaben? Dann bewerben Sie sich bis zum 30.04.2021 für die Teilnahme als Modell­vorhaben. Die Auswahl der Vorhaben erfolgt durch eine Fachjury.

Die ausgewählten Modell­vorhaben erhalten von der KfW aus dem KfW-Produkt "Energie­effizient Sanieren – Investitions­zuschuss (430)" einen höheren Zuschuss als in der bestehenden Förderung.

Mit Ihrer Teilnahme entwickeln Sie die künftigen Effizienz­haus­stufen aktiv mit und leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz. Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie einen Experten für Energieeffizienz  einbinden



Das Wichtigste in Kürze



  • Bis zu 82.500 Euro Zuschuss pro Wohnung
  • Für Gebäude mit bis zu 8 Wohnungen
  • Für Privatpersonen, Vermieter, Unternehmen oder Kommunen
  • Für innovative Sanierungs­vorhaben mit stärkerem Fokus auf den Primär­energie­bedarf und flexibilisierten Anforderungen an den Wärmeschutz

 Mehr Informationen zum Programm finden Sie auf den  Seiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).



 Ansprechpartner

Bild Axel Bernhardt

Axel Bernhardt
Technischer Berater

Telefon 0355 7835-157
Telefax 0355 7835-284
bernhardt--at--hwk-cottbus.de