Fotografie Steffen Rasche

Frische Wurst und zartes Fleisch sind ihr täglich Brot

Fachverkäuferin Sabrina Richter ist "Lehrling des Monats Juni". "Darf es noch ein bisschen mehr sein?" Ob herzhafter Schinken oder fein gewürzte Leberpastete: Sabrina Richter aus Lauchhammer kennt sich bei Fleisch- und Wurstwaren aus. Die 19-Jährige absolviert eine Ausbildung zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Spezialisierung Fleischerei, und agiert verantwortungsvoll und kundenfreundlich hinter der Verkaufstheke.

Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) und das Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. ehren die junge engagierte Fachkraft mit der Auszeichnung "Lehrling des Monats Juni".

Termin:
Dienstag, 18. Juni 2013, 9 Uhr
Fleischerei Ulrich Lehmann
Dresdner Straße 39, 01945 Ruhland

Sabrina Richter wollte eigentlich eine Bäckerlehre absolvieren, doch es zog sie letztlich doch vom Brot zur Wurst. "Ich erhielt ein sehr gutes Ausbildungsangebot von der Fleischerei Ulrich Lehmann in Ruhland und sagte sofort zu. Meine anfänglichen Bedenken, ob der Beruf das Richtige für mich ist, waren schnell verflogen", erzählt die junge Frau aus Lauchhammer.

Besonderen Spaß an ihrer Arbeit hat die 19-Jährige vor allem am direkten Kundenkontakt. "Ich bediene und berate gern und freue mich, wenn mich die Stammkunden auch auf der Straße erkennen. Darüber hinaus ist die Arbeit alles andere als eintönig und das gefällt mir." Als zielstrebige und stets freundliche Verkäuferin beschreibt Ausbilder Ulrich Lehmann seinen Lehrling. "Sabrina ist bei den Kunden und ihren Kollegen sehr beliebt. Ihr Pluspunkt: Sie entwickelt sich stetig weiter und bringt sich mit ihrer offenen und fröhlichen Art gut in die Arbeit ein. Dabei hat Sabrina auch ein Auge auf jüngere Lehrlinge und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite", berichtet der Firmeninhaber über seinen Schützling.

Wie im Fluge ist die Ausbildungszeit vergangen, meint die angehende Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk. Die Theorieprüfung steht für Sabrina Richter vor der Tür, im August folgt die praktische Abschlussprüfung nach insgesamt drei Lehrjahren. Dann muss sie zeigen, was sie kann. Ob die ansprechende Vorbereitung und Dekoration von Fleisch- und Wurstplatten oder die Betreuung des Imbissbereichs – die Junghandwerkerin fühlt sich gut vorbereitet auf die anstehenden Aufgaben.

Hintergrund:
Seit 2010 ehrt die Handwerkskammer Cottbus gemeinsam mit dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. monatlich einen Lehrling aus Südbrandenburg für sein beispielhaftes Engagement in Berufsschule und Unternehmen. Damit würdigen sie die Arbeit der angehenden Handwerker wie auch die der Ausbildungsbetriebe, die sich die Sicherung des Fachkräftenachwuchses zur Aufgabe gemacht haben.

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de