HWK Cottbus

Gewinner des Malwettbewerbes gekürt

Es ist vollbracht: Eine kompetente Jury wählte aus zahlreichen Einsendungen des Malwettbewerb zum Kulturland-Projekt "Gesellen auf der Walz" die sechs Gewinner für einen exklusiven Tierpark- Rundgang aus.

Am 15. Juli 2016 trafen sich der Cottbuser Fotograf Walter Schönenbröcher, der Innungsobermeister der Maler- und Lackiererinnung Cottbus Jürgen Gehrmann, die Zooschul-Mitarbeiterin des Tierparkes Cottbus Ulrike Wünsch  sowie der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus Knut Deutscher im Vorstandszimmer der Handwerkskammer Cottbus, um aus den zahlreichen Einsendungen zum Malwettbewerb die Gewinner zu küren. Beim Blick auf die "Kunstwerke" gestand Jürgen Gehrmann: "Ich muss sagen, ich bin überrascht, dass so viele Kinder an dem Wettbewerb teilgenommen haben." Auch Knut Deutscher war von der Resonanz zum Malwettbewerb begeistert.

Im Mai hatte die Handwerkskammer Kids im Kindergarten- und Grundschulalter aufgerufen ihre Ideen zu senden, wie das Hexenhaus im Cottbuser Tierpark im September von Wandergesellen umgebaut werden soll. Und viele interessante Ideen sind eingesandt worden: So wurde beispielsweise das Hexenhaus auf einen Baum gesetzt, die Affen bekamen ein Schaumbad sowie ganz viele Spielmöglichkeiten verschiedenster Art. Und natürlich durfte auch die Leibspeise der zukünftigen Bewohner nicht fehlen: Bananen über Bananen. "Ich finde es schön, dass die Kinder schon diese biologischen Kenntnisse über Affen haben und wissen, dass die Tiere klettern und Bananen essen," erzählt Ulrike Wünsch. Und Walter Schönenbröcher fügt hinzu: "Es ist erstaunlich, wie viel Kreativität in dieser Altersklasse herrscht." So war es für die vier Jury-Teilnehmer auch nicht einfach, die Gewinner zu ermitteln. Nach einigen Diskussionen konnte sich die Jury auf folgende Preisträger verständigen:

Kategorie Kindergarten: Jill-Ann Penelope (5), Ole (5), Finn (5)

Kategorie Grundschule: Pepe (9), Hanna (11), Zhenya (13)

Zu gewinnen gab es eine exklusive Führung hinter die Kulissen des Tierparkes Cottbus. Die Führung soll passend zum Bauzeitraum der Wandergesellen in der zweiten Septemberhälfte stattfinden.

Da auch ein paar Gemeinschaftswerke von Kindergärten eingereicht wurden, benannte die Jury zudem noch einen Sonderpreis. Dieser geht an die Sternentalergruppe des Otti-Haus II für Ihre kreative Interpretation des zukünftigen Affenhauses aus ganz viel Naturmaterialien. "Die Phantasie der Kids ist wirklich sehr hervorzuheben. Dies sieht man auch bei der aufgebrachten Liebe und Qualität der Gewinner", resümiert Jürgen Gehrmann zum Ende die Jurysitzung des Malwettbewerbes.

In der Diashow finden Sie die Bilder der kreativen Gewinner.