Expert Bau Bad Liebenwerda

Handwerker aus dem Elbe-Elster-Kreis erobern IHM

4. März. Südbrandenburg macht in der internationalen Handwerkswelt auf sich aufmerksam. Davon können sich die Besucher vom 6. bis 12. März auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München überzeugen. Mit dem Unternehmen EXPERT-BAU und Fleischermeister Matthias Weiland präsentieren gleich zwei starke Vertreter aus dem Elbe-Elster-Kreis sich und ihr Können.

Der erste Vertreter der Region Südbrandenburg überzeugt mit herausragenden Leistungen auf der Messe. Mit seiner Firma EXPERT-BAU Bad Liebenwerda präsentiert Chef Udo Anlauff seine hilfreiche Idee zum Überschwämmungsschutz. Es handelt sich hierbei um ein variabel nutzbares Hochwasserschutzsystem. Es besteht im Kern aus Betonplatten, die bei Hochwassergefahr aufgerichtet werden. Besonders geeignet ist das System als Deicherhöhung, kann aber auch im örtlichen Bereich eingesetzt werden. "Momentan befinde ich mich auf der Suche nach Partnern, die das System in Natura umsetzen wollen," erklärt der Firmenchef. Interessierte können diese Idee auf der Sonderschau der IHM - INNOVATION GEWINNT! - in Halle B4, Standnummer 424 beim Stand von EXPERT-BAU näher kennenlernen.

Matthias Weiland, ein junger Fleischermeister aus Doberlug-Kirchhain, kämpft am 8. März auf der IHM mit fünf weiteren Finalisten um den Titel Mister Handwerk 2013. "Für mich ist es eine Ehre, Brandenburg zu repräsentieren und ich möchte zeigen, dass der Fleischerberuf unheimlich kreativ ist und einem viele verschiedene Tätigkeitsfelder eröffnet", so der Südbrandenburger. Bereits im Vorjahr konnte er mit seinem Äußeren überzeugen, bei einem Casting gewann er einen Platz im aktuellen Kalender des Deutschen Handwerkblatts.

Der 26-Jährige blickt zuversichtlich auf seinen ersten Laufstegauftritt am 8. März um 15 Uhr in Halle B3 auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks (Stand 544). Bei der Wahl nimmt die Jury die Tendenz aus der Vorabstimmung im Internet und der Stimmung des Publikums und ergänzt sie mit dem eigenen Eindruck. Beim Internetvoting steht der Kandidat für Mister Handwerk 2013 mit 98.436 Stimmen an der Spitze. Gegenüber seinen Mitkandidaten hat er somit einen Vorsprung von 1.784 Stimmen. Genaue Erwartungen an München hat Matthias Weiland jedoch nicht. "Es wird sehr groß werden, viele Leute werden sich dort tummeln", vermutet der Südbrandenburger.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de