HWK Cottbus

Handwerker-Hände bereichern Rathaus-Neueröffnung in Schwedt/Oder

Die Hälfte der Stationen der Wanderausstellung "HANDwerk" ist bereits geschafft. Wer aber denkt, der Ausstellung geht die Puste aus, der irrt. Gerade hat die Schau ihren weitesten Anfahrtsweg angetreten und ist nun im Schwedter Rathaus zu sehen.

Am 13. Juli 2016 war es soweit, dass Rathaus in Schwedt konnte nach zweijähriger Bauzeit im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" neu eröffnet werden. Ein besonderer Höhepunkt des Programmes war dabei die Vernissage der Wanderausstellung "HANDwerk", welche die Handwerkskammer Cottbus im Zuge des Kulturlandes Brandenburg 2016 durch ganz Brandenburg schickt. 39 Schwarz-Weiß-Fotografien des Künstlers Walter Schönenbröcher laden nun im baulich erweiterten Foyer des Rathauses bis zum 27. Juli 2016 zum Verweilen und Betrachten ein.

"HANDwerk" ist die erste Ausstellung im neu renovierten Rathaus. Für Doris Schulze, Kulturbeauftragte der Stadt Schwedt, passt die Fotoserie hervorragend zur Neueröffnung, da auch viele fleißige Handwerker-Hände aus der Uckermark bei der Gestaltung des modernen Rathauses mitgearbeitet haben.

Natürlich nahm es sich der stellvertretende Geschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus Christoph Schäfer nicht, dem Bürgermeister Jürgen Polzehl während der Vernissage ein Einweihungsgeschenk in Form eines "HANDwerk"-Kalenders für das Jahr 2017 zu überreichen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Instrumentaleinlagen der drumkids der Musik- und Kunstschule Schwedt/Oder sowie einem Trompetensolo.