HWK Cottbus

Holz und Metall sind seine großen Favoriten

Er sagt von sich selbst, dass er kein Stubenhocker ist, sondern "immer etwas werkeln muss". Elando Zech nutzt dafür am liebsten die Werkstoffe Holz und Metall. Die Entscheidung für eine Ausbildung im Handwerk lag damit auf der Hand. Mittlerweile ist er im dritten Lehrjahr bei der Tischlerei Axel Woidtow und liegt mit seinen Prüfungsergebnissen an der Spitze seiner Ausbildungsklasse. Dafür erhielt er die Auszeichnung "Lehrling des Monats" von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V.

Elando Zech ist 18 Jahre alt und talentiert, was seine Prüfungsergebnisse in Theorie und Praxis zeigen. Seinen Ausbildungsbetrieb hat er während eines zweiwöchigen Schülerpraktikums kennen gelernt. "So konnte ich gut testen, ob der Betrieb und Ausbildung selbst zu mir passen", erinnert sich Elando Zech.

Axel Woidtow, Inhaber der Tischlerei Woidtow, ist ebenfalls überzeugt von seinem Auszubildenden. "Elando hat genau den richtigen Beruf für sich gewählt. Es war für mich selbstverständlich, diesem jungen Mann nach seinem Praktikum eine Ausbildung anzubieten. Außerdem würde ich mich freuen, wenn er nach seinem Gesellenabschluss in unserem Unternehmen bleibt", sagt der Tischlermeister.

Der junge Mann, der "immer etwas werkeln muss", konzentriert sich aber nicht nur auf Holz als Werkstoff. "Es können auch gerne Metallarbeiten sein, zum Beispiel für Mopeds." Mit dem Team in der Tischlerei stellt Elando Zech bereits Möbel, Fenster, Türen oder den kompletten Innenausbau her. "Zum Beispiel haben wir für Berliner Kindertagesstätten Kastenfenster nach altem Vorbild angefertigt, die gleichzeitig aber lärmdämmend sind.

Unsere Aufträge sind breit gefächert und darauf habe ich mich gut eingestellt", so der "Lehrling des Monats" Dezember.

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de