HWK Cottbus

Horst Kalz: Ein Leben für das Schmiedehandwerk

Ein doppeltes Jubiläum und eine außergewöhnliche Lebensleistung: Schmiedemeister Horst Kalz aus Königs Wusterhausen feiert am 10. Mai seinen 80. Geburtstag. Nur wenige Tage danach - am 19. Mai - begeht der Handwerksmeister außerdem sein 60-jähriges Meisterjubiläum. Trotz des hohen Alters und der jahrzehntelangen harten Arbeit steht er nach wie vor gemeinsam mit seinem Sohn an der Spitze der Metallbau-Schlosserei Horst Kalz und Karsten Kalz GbR.

Bereits mit 14 Jahren begann die Karriere des Mannes aus Königs Wusterhausen im Handwerk. Im elterlichen Betrieb absolvierte er eine Lehre zum Schmied. "Meine Mutter führte das Unternehmen nach dem Krieg weiter, nachdem mein Vater 1945 beim Einmarsch der Sowjetarmee in Königs Wusterhausen tödlich verunglückte. Die Zeit damals war sehr schwer. Es herrschte Hungersnot, es ging ums Überleben. Jede helfende Hand, die Geld verdienen konnte, wurde gebraucht", blickt Horst Kalz zurück.

Mit viel Ehrgeiz und Willen erlernte der Handwerker seinen Beruf und brillierte in der Gesellen- wie auch Meisterprüfung. Alles ganz nach dem Motto: "Wer in seinem Leben etwas erreichen will, der muss es ernsthaft wollen, früh anfangen und an der Sache dran bleiben", so der Schmiedemeister, der es trotz der harten Arbeit im Betrieb nie bereut hat, ein eigenes Unternehmen zu führen. So ist er seit 1954 der Inhaber der Firma, die es selbst bereits seit 1900 gibt. Gemeinsam mit seinem Sohn Karsten führt Horst Kalz noch heute die Geschäfte der Firma, die sich über die Jahrzehnte zu einem Spezialisten für Tore, Zäune, Türen, Treppen und Geländer sowie Stahlkonstruktionen und Kunstschmiedearbeiten entwickelt hat.

Doch noch in diesem Jahr wird der Handwerker, der seit seinem elften Lebensjahr im Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Königs Wusterhausen spielt, seinen Schmiedehammer nehmen und die Leitung des Betriebes komplett seinem Sohn übergeben. Dieser ist in die Fußstapfen seines Vaters getreten - und das nicht nur beruflich. Horst Kalz engagierte sich seit 1960 ehrenamtlich in verschiedenen Positionen, wie Lehrlingswart, Innungsobermeister oder Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft. Auch Karsten Kalz ist als Lehrlingswart aktiv. Die Handwerkertradition im Hause Kalz in Königs Wusterhausen geht also weiter - haupt- und ehrenamtlich.

Terminhinweis:

Mittwoch, 29. Mai 2013, 14 Uhr
Hotelanlage Starick
An der Dolzke 4-6,
03222 Lehde (Spreewald)

Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) ehrt an diesem Tag 71 Handwerksmeister mit dem Diamantenen oder Goldenen Meisterbrief. Zu der feierlichen Übergabe sind Medienvertreter herzlich eingeladen.

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de