Dmitry Kalinovsky/shutterstock

IHK und HWK präsentieren aktuelle Daten zur Region Südbrandenburg

Der aktuelle „Zahlenspiegel 2016/2017“ zur Wirtschaftsentwicklung in Südbrandenburg ist ab sofort kostenlos erhältlich. Die gemeinsam von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und der Handwerkskammer (HWK) Cottbus herausgegebene Broschüre fasst grundlegende Daten und Statistiken zum Standort Südbrandenburg zusammen.

Zahlenspiegel zum Download

Unter den Rubriken Bevölkerung und Beschäftigung, Wirtschaft, Handel, Infrastruktur und Verkehr, Energie sowie Bildung sind relevante Informationen zu den weichen und harten Standortfaktoren der Region aufbereitet. Dazu gehört z. B., dass die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten seit sieben Jahren kontinuierlich steigt oder dass sich aktuell Studierende aus über 100 Nationen für die Angebote der BTU Cottbus-Senftenberg bzw. der TH Wildau entschieden haben und damit der Hochschulstandort Südbrandenburg zunehmend an internationalem Interesse gewinnt.

Nicht nur für Touristiker von Relevanz sind die Informationen zur steigenden Anzahl der Gäste in den Reisegebieten Spreewald, Dahme-Seengebiet, dem Elbe-Elster-Land und dem Lausitzer Seenland. Erstmalig aufgenommen wurden Daten zur Arbeitsproduktivität in Südbrandenburg. Sie liegt über dem Durchschnittswert des gesamten Landes Brandenburg.

„Die Statistiken unterstreichen auch die große Bedeutung der Energiebranche für unsere Region. So konnte 2015 trotz einer geringeren Fördermenge an Rohbraunkohle fast die gleiche Menge an Strom erzeugt werden, da die Effizienz der Anlagen gestiegen ist. Gleichzeitig schreitet der Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter voran. Zur Jahresmitte 2015 gab es in Südbrandenburg insgesamt 9.343 Anlagen zur Gewinnung von Erneuerbaren Energien“, erklärt Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

„In Südbrandenburg sind über 44.000 Betriebe in Handel, Industrie, Handwerk und Dienstleistung tätig. Seit 2005 ist ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen, was sich im gestiegenen Bruttoinlandsprodukt spiegelt. Das ist eine ernorme Leistung der regionalen Wirtschaft“, erläutert Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus.

Zahlenspiegel als Download .

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de

Bild für Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de