IQ Netzwerk Brandenburg

Interkulturell kompetent! Mit IQ in Brandenburg

Das IQ Netzwerk Brandenburg beteiligt sich mit mehreren Aktionen am heutigen Diversity-Tag . Die Handwerkskammer Cottbus ist ein Träger des Netzwerks. Anlässlich des Diversity-Tags beschäftigte sich das Netzwerk mit den Themen Vielfalt, Kultur, Antidiskriminierung sowie mit Macht, Vorurteilen und Privilegien. Im Sinne der Qualitätssicherung wurde die eigene Praxis reflektiert und Handlungsmöglichkeiten wurden entwickelt.

Außerdem gibt es am 01. Juni 2017 einen Vortrag zum Thema „Fit für Vielfalt!? Interkulturelle Öffnung – was ist das eigentlich?“ für die Beschäftigten des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg. Der Vortrag wird gehalten durch das Teilprojekt "Interkulturelle Öffnung der Regelinstitutionen". Dasselbe Teilprojekt führte bereits im März einen internen Qualitätstag zum Thema Vielfalt durch, der den Einstieg in einen Diversity-Prozess der RAA Brandenburg bildete. Hierfür wurde eine Diversity-Checkliste entwickelt und von allen Mitarbeitenden der RAA Brandenburg ausgefüllt.

Das Teilprojekt „Brückenmaßnahmen für Akademikerinnen und Akademiker in den Ingenieurs- und Naturwissenschaften“ nimmt an dem Aktionstag des Partnerunternehmens Lausitz Energie Bergbau AG & Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) teil. Auf der Veranstaltung des Netzwerks ViEL - Vielfalt Energie Lausitz geht es um die Wahrnehmung der Unternehmenskultur aus verschiedenen Perspektiven. Zum anderen werden Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit dem Schwerpunkt flexibles Arbeiten vorgestellt und diskutiert.

Das Teilprojekt „Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Brandenburg Südwest“ bietet mobile Beratung für Migrantinnen und Migranten an. Im Juli und August reist das Handwerkermobil wieder durch die vier Landkreise Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und Spree-Neiße und berät zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen. Parallel erfolgt eine Plakat-Aktion gemeinsam mit den Integrationsbeauftragten von Südbrandenburg (vier Landkreise und die Stadt Cottbus), mit der für die Anerkennungs- und Qualifikationsberatung geworben wird.

Das Teilprojekt „IQ für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber“ plant eine „Woche der internationalen Küche“ in der Betriebskantine des bbw Bildungszentrums. Jeden Tag wird ein internationales Wunschgericht einer Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiters mit Migrationsgeschichte (Kuba, Polen, Schweiz, Spanien, Ukraine) angeboten. Die Rezepte werden dem Kantinenbetreiber übergeben und am jeweiligen Tag mit einer kleinen Geschichte zur Herkunft, Tradition usw. des Gerichtes in der Kantine ausgelegt.

Das Teilprojekt „Kompetenzfeststellung“ plant eine Fotoshooting-Aktion im Projektteam unter dem Motto: We are so different.

Die Teilprojekte „Anpassungsqualifizierungen in den sozialen Ausbildungsberufen und den Gesundheitsfachberufen" und "Perspektiven aufzeigen – Lokale Motivatorinnen und Motivatoren für Brandenburg" planen eine gemeinsame Versandaktion zum Thema Vielfalt.

Hintergrund

Am 30. Mai 2017 findet der 5. Deutsche Diversity-Tag statt. Der Aktionstag wird von dem Verein „Charta der Vielfalt“ veranstaltet, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Unternehmen und Institutionen zeigen am Diversity-Tag unter dem Motto „Vielfalt unternehmen“ die positiven Effekte von Zuwanderung und Vielfalt. Unterstützt wird der Tag vom Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

www.brandenburg.netzwerk-iq.de   



Plakat
HWK Cottbus



Zum Projekt der Handwerkskammer Cottbus

https:// www.hwk-cottbus.de/artikel/anerkennungs-und-qualifizierungsberatung-in-suedwestbrandenburg-7,0,2626.html

Lukasz Kocur
Projektleiter

Telefon 0355 7835-177
Telefax 0355 7835-281
kocur--at--hwk-cottbus.de