IRL: Aufgabe und Vision

Beratung Symbol Ausweg
violetkaipa - Fotolia

Die Wirtschaft der Lausitz ist seit über einem Jahrhundert durch die Gewinnung, Verstromung und Veredlung der Braunkohle bestimmt. Die deutsche Energiewende und die globale Klimapolitik stellen die Braunkohlebranche und damit das wirtschaftliche Rückgrat der Bergbaureviere in Frage.

Der Ausstieg aus der Braunkohleverstromung konfrontiert die Lausitz in den kommenden Jahrzehnten mit gravierenden strukturellen Veränderungen. Dieser Strukturwandel hatte bereits nach der Wende begonnen. Jetzt sind Konzepte gefragt, wie die Lausitz als Energie- und Industrieregion mit ihren hochwertigen Industriearbeitsplätzen erhalten werden kann.

Hier will die "IRL - Innovationsregion Lausitz GmbH" ansetzen und wirken. Dazu gehören das Definieren von Entwicklungsschwerpunkten und das Aufgreifen konstruktiver Vorschläge und Projektideen - das alles in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region sowie Partnern aus Wissenschaft, Politik und Verbänden.
Bereits vorhandene Ideen und Pläne der Unternehmen zum Erhalt vieler Industriearbeitsplätze werden durch die IRL aufgegriffen und sollen zur Projektreife geführt werden. Darüber hinaus wird die IRL Unternehmen beraten, wie sie ihre Export- und Innovationsfähigkeit stärken können.

Hilfe von außerhalb wird die Region nur bedingt bekommen. Die Region muss sich selbst zukunftsfähig aufstellen und selbst tragfähige Konzepte entwickeln, wie der anstehende Strukturwandel gemeistert werden kann. Es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um Strukturbrüche und soziale Verwerfungen zu vermeiden.
Die Lausitz kann es schaffen, sich in den nächsten Jahrzehnten zu einer modernen, prosperierenden und innovativen Energie- und Industrieregion zu entwickeln.

Bild f├╝r Relaunch 2017

Michel Havasi

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de