HWK Cottbus

Kosten für Weihnachtspost fließen in Flüchtlingsprojekt

Es ist nach wie vor eine Tradition, Geschäftspartnern und Freunden Weihnachtskarten zu senden, um sich für die Zusammenarbeit zu bedanken und beste Wünsche für das Neue Jahr auszusprechen. So landet auf manch einem Schreibtisch in der Weihnachtszeit mehr oder weniger auffällig eine Vielzahl von Karten, die spätestens im neuen Jahr den Weg in den Papierkorb antreten.

Die Handwerkskammer Cottbus wird in diesem Jahr auf die Herstellung und den Versand von Weihnachtskarten an Partner aus Wirtschaft und Politik verzichten. Diese Mittel werden wir für das Flüchtlingsprojekt „Willkommen im Handwerk“ einsetzen. Wir wollen mit dafür sorgen, dass Integration gelingt.

Seit Oktober bieten wir vierwöchige Willkommenskurse in unseren Ausbildungszentren für Flüchtlinge an. Sie erhalten dort die Möglichkeit, ihre handwerklichen Fähigkeiten zu testen, ihre Sprachkompetenz zu erweitern, Unternehmen zu besuchen und die Region kennenzulernen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie auf diesem Wege friedvolle Weihnachtstage, einen stimmungsvollen Jahreswechsel und freuen uns auf ein erneutes Miteinander im 2016.