Lara Bentsch Lehrling
HWK Cottbus

"Lehrling des Monats" fertigt Einzelstücke mit Präzision

Angehende Drechslerin überzeugt mit Bestnoten

Unter den Händen von Lara Bentsch entstehen aus einem Holzrohling kunstvoll gefertigte Stäbe für Geländer, Sprossen oder andere Teile zum Treppenbau. Die 20-Jährige lernt den Beruf Drechslerin bei der Tischlerei + Drechslerei Haase in Heidesee OT Friedersdorf. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) sowie das Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. ehrten die junge Frau mit der Auszeichnung "Lehrling des Monats".

"Eigentlich wollte ich Tischlerin werden", berichtet Lara Bentsch. "Bei der Suche nach einem Unternehmen bin ich zufällig auf meinen jetzigen Ausbildungsbetrieb gestoßen. Da hier nur eine Ausbildung zur Drechslerin möglich war, habe ich mich für diesen Beruf entschieden – und es nicht bereut. Meine Aufgaben sind sehr vielseitig, ich kann kreativ sein und eigene Ideen einbringen", beschreibt die 20-Jährige ihre Erfahrungen. Selbst die Fahrt zur Berufsschule ins 500 Kilometer entfernte Bad Kissingen nimmt die junge Frau selbstverständlich auf sich.



Lara Bentsch Lehrling
Lara Bentsch Lehrling
Lara Bentsch Lehrling
Lara Bentsch Lehrling



Vor dem Start der Ausbildung hat sie über ein neunmonatiges Praktikum bei der Tischlerei + Drechslerei Haase getestet, ob der Beruf zu ihr passt. Mittlerweile hat sie zwei der drei Lehrjahre bereits absolviert und bearbeitet mit viel Fingerspitzengefühl Rohlinge, aus denen beispielsweise gedrechselte Stäbe für eine Altbautreppe entstehen. Darüber hinaus fertigt sie Sprossen, Holzabdeckungen und andere Kleinteile für den Treppenbau. Als Kunstprojekt hat sie bereits den Berliner Fernsehturm gedrechselt.

"Mit ihren guten Noten beweist Lara Bentsch, dass der Beruf zu ihr passt", lobt Michael Haase, Inhaber der Drechslerei. "Die Arbeiten führt sie sehr exakt aus – die Geschwindigkeit kommt mit der Berufserfahrung. Über ihre Fähigkeiten mache ich mir aber keinerlei Sorgen", so der Ausbilder.

Sein Unternehmen ist vorwiegend im Bereich der privaten Altbausanierung und im Denkmalschutz tätig. "Wir konstruieren, planen, zeichnen und lassen die Treppe aus Massivholz anfertigen. Vor Ort bauen wir das Produkt ein. Die Treppe muss ein hochwertig verarbeitetes, sicher begehbares Wohnelement für das jeweilige Haus sein. Wir profitieren von 16 Jahren Praxiserfahrung und gehen gern auf Wünsche unserer Kunden ein", beschreibt Michael Haase die Leistungsvielfalt des Betriebes.

 Hintergrund:

Drechsler ist ein äußerst kreativer Handwerksberuf, hinter dem viel mehr steckt, als es zunächst scheint. Zur Vorbereitung gehören Skizzen und Zeichnungen nach Kundenwunsch. Für das Drehen selbst sind Fingerspitzengefühl und die richtige Technik gefragt, damit aus Holzrohlingen kunstvoll gedrehte Einzelstücke werden.

Alle Informationen zum Berufseinstieg in das regionale Handwerk gibt es unter
 www.hwk-cottbus.de/lehrstelle



 Ansprechpartner

Mitarbeiterin Relaunch 2017 HWK Cottbus

Veronika Martin
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de