HWK Cottbus

Mit Bachelor in der Tasche zum Turbo Maurer-Abschluss

Ein Studium hat Marko Häßlich schon erfolgreich abgeschlossen. Da ihm dabei die Praxis fehlte, startete er zusätzlich eine Maurerlehre bei der Stradower Baugesellschaft GmbH, die er aufgrund seiner guten Leistungen und Vorkenntnisse vorzeitig abschließen wird.

Damit hat er sich den Titel „Lehrling des Monats“ verdient, der von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. überreicht wurden. 

Marko Häßlich aus Calau ist Absolvent der BTU Cottbus-Senftenberg in der Fachrichtung Landnutzung und Wasserbewirtschaftung. Dem jungen Mann, der sich selbst als eher praktisch veranlagt bezeichnet, war das Studium jedoch zu wissenschaftlich. Schon während der Zeit an der Universität arbeitete er gelegentlich bei der Stradower Baugesellschaft GmbH in Vetschau. Die Fortsetzung seiner beruflichen Karriere mit einer Lehre zum Maurer war daher naheliegend.

„Natürlich wäre auch ein anderer Beruf infrage gekommen, doch nur in der Werkstatt zu arbeiten, hätte mir nicht gefallen. Mir macht es Spaß, draußen unterwegs zu sein und jeden Tag zu sehen, was man geschafft hat“, berichtet der 26-Jährige. Aufgrund seiner beruflichen Vorkenntnisse und guter Leistungen in Theorie und Praxis kann der junge Calauer seine Gesellenprüfung ein halbes Jahr früher ablegen.

Eine Entwicklung, die auch Geschäftsführer Reyk Kochan freut: „Marko Häßlich hat nicht nur handwerkliches Geschick, er kann auch zuverlässig mathematische Aufgaben lösen und Arbeitsabläufe umsetzen. Von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung eines Neubaus hat der Kunde hohe Ansprüche, die nur mit einem fähigen Team erfüllt werden. Marko Häßlich bringt dafür genau die richtigen Voraussetzungen mit“, lobt der Firmenchef den „Lehrling des Monats“.