Mit Präzision und Ausdauer für ein strahlendes Lächeln

Gesunde, schöne Zähne sind ein Stück Lebensqualität. Das für die Kunden zu erreichen, ist das Ziel von Julian Trzmiel. Der junge Mann aus Möglenz lernt im dritten Lehrjahr den Beruf Zahntechniker bei der DSH Dentaltechnik GmbH in Falkenberg/Elster.

Seine Ausdauer und Präzision, mit der er Zahnersatz anpasst und anfertigt, bringen ihm den Titel "Lehrling des Monats" ein. Dieser wurde von der Handwerkskammer Cottbus und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus verliehen.

"Zu meinem Beruf bin ich recht früh gekommen. Im Rahmen des Zukunftstages in der 8. Klasse haben wir verschiedene Betriebe besucht. Die Zahntechnik hat dabei mein Interesse geweckt, denn es sollte etwas Handwerkliches sein", erinnert sich Julian Trzmiel an die Suche nach einem Ausbildungsberuf. "Besonders gut bei dieser Arbeit gefällt mir der Bezug zur Zahnmedizin.

Durch die Herstellung von Zahnersatz können Menschen wieder mehr Lebensqualität erlangen, doch für die Anfertigung ist viel Präzision notwendig, da schon ein Millimeter manchmal zu viel sein kann. Das ist es, was meine Arbeit so faszinierend macht", so der 21-Jährige.

Zum Dentallabor von Andreas Greulich und Jens Schiemann kam Julian Trzmiel über ein Praktikum nach dem Abitur. "Der Zahntechniker ist der absolut richtige Beruf für ihn. Mit den Ergebnissen in der Zwischenprüfung hat er seine Fähigkeiten in Theorie und Praxis unter Beweis gestellt. Er arbeitet sehr genau und präzise – egal ob es sich um eine Prothese oder einen Zahnaufbau handelt", sind sich die beiden Geschäftsführer der DSH Dentaltechnik GmbH einig.

Präzision und Ausdauer spielen nicht nur im Berufsleben von Julian Trzmiel eine wichtige Rolle. Privat braucht er diese Eigenschaften auch auf dem Fußballplatz. "Ich spiele seit 14 Jahren bei meinem Heimatverein SV Blau-Weiß Möglenz."

Hintergrund:
Zahntechniker arbeiten eng mit Zahnärzten zusammen und stellen auf Basis von Zahnabdrücken den passenden Zahnersatz her – egal ob Brücken, Kronen oder Prothesen. Naturwissenschaftliche Kenntnisse sind ebenso notwendig wie gestalterisches Talent.

Freie Lehrstellen finden Interessierte in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Cottbus: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen