HWK Cottbus

Neun begabte Junghandwerker erhalten ein Stipendium

Mit ihren guten Berufsabschlüssen und der Teilnahme am Leistungswettbewerb haben sich neun junge Handwerker aus Südbrandenburg für die Begabtenförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung qualifiziert. Einer von ihnen ist Rico Kühn aus Cottbus. Der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik möchte damit seine Meisterausbildung finanzieren.

Insgesamt 6.000 Euro Zuschuss können die Stipendiaten über drei Jahre erhalten und damit ihre Weiterbildungsmaßnahmen finanzieren. Für Rico Kühn stand sofort fest, dass er damit den Schritt zum Meister wagt. "Wenn alles gut läuft, bin ich im August 2015 Installateur- und Heizungsbauermeister", berichtet der junge Mann stolz.

Seine Ausbildung absolvierte der 20-Jährige im Betrieb seines Vater Reiner Kühn. Mit seinem Können startete der Geselle im vergangenen Herbst beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend und wurde bester SHK- Anlagenmechaniker im Land Brandenburg. Dieses Ergebnis qualifizierte Rico Kühn für den Bundeswettbewerb in Mannheim, wo er erneut Nervenstärke zeigte und alsDrittbester seines Berufsstandes nach Cottbus zurückkehrte.

Seine Berufswahl hat er nie bereut: "Man muss Spaß an seiner Arbeit haben.
Ich hatte die Chance, auch andere Wege zu beschreiten, habe mich aber für diesen Beruf entschieden, nachdem ich im Betrieb meines Vaters mehrere Praktika absolviert habe." Seine Wettbewerbserfolge und das Weiterbildungsstipendium bestätigen den jungen Mann.

Hintergrund:
Um die Begabtenförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. So muss der Geselle eine Berufsabschlussnote von mindestens 1,9 erhalten, in einem überregionalen Leistungswettbewerb die Plätze 1 bis 3 belegen, jünger als 25 Jahre alt sein oder eine besondere Qualifizierung nachweisen.

Wie man das Stipendium für die persönliche Entwicklung im Unternehmen oder auf dem Weg zum Meister des Handwerks nutzen kann, finden Sie im Internet unter www.hwk-cottbus.de/zukunft

Schellhase
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-141
Telefax 0355 7835-315
schellhase--at--hwk-cottbus.de