HWK Cottbus

Norwegische Azubis in Cottbus

Zehn Auszubildende aus dem norwegischen Steinkjer sind für drei Wochen zu Gast in Cottbus. Die Kfz-Mechatroniker, Zimmerer, Elektroniker und Industriemechaniker absolvieren ein Praktikum in Handwerks- und Industriebetrieben.

Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus, begrüßte die Gruppe in Cottbus. Die Auszubildenden werden praxisnah eingesetzt und können in drei Wochen ihr handwerkliches Geschick verbessern. Durch die Einbindung in die Betriebe machen sie sich mit deren Arbeitsweisen und den technologischen Abläufen vertraut. Nebenher lernt man eine Fremdsprache und ein anderes Land kennen. Gleichsam profitieren die südbrandenburgischen Betriebe von den gewonnenen Erfahrungen der norwegischen Azubis.

Knut Deutscher wünschte den Teilnehmern des Jugendaustausches eine interessante und spannende Zeit. Vor 15 Jahren sind einige Südbrandenburger nach Norwegen ausgewandert, um dort ihr Glück zu finden. Vielleicht kommt der eine oder andere junge Norweger in die Region, um hier zu arbeiten oder ein Unternehmen zu übernehmen. 

Zu den Unternehmen, die am Austausch teilnehmen, gehören: Tischlerei Bosse, Autohaus Schulze, Autohaus Cottbus, Vattenfall Europe Mining AG und die Cottbusverkehr GmbH.

Bild Rene Grund

Rene Grund

Mobilit├Ątsberater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-134
Telefax 0355 7835-284
grund--at--hwk-cottbus.de