Obermeisterberatung
HWK Cottbus

Obermeister testen moderne Wohnkultur auf gefluteten Tagebau

Am 16. Mai begrüßte Handwerkskammerpräsident Peter Dreißig die Innungsobermeister zu ihrer Tagung in Elsterheide OT Geierswalde. Als Veranstaltungsort war das Lausitz Resort im Wohnhafen Scado gewählt. Vor Tagungsbeginn stand die Besichtigung der schwimmenden Häuser auf dem Geierswalder See im Mittelpunkt. Das Designbüro WIL/DESIGN lieferte den Entwurf, das Unternehmen steeltec37 entwickelte und als Großprojekt baute Metallbauermeister Thomas Wilde mit seiner Wilde Metallbau GmbH aus Massen-Niederlausitz die Häuser in Modellbauweise. Die luxuriösen Wohneinheiten bieten maritime Atmosphäre. Das Seehaus 11 konnte von den Innungsobermeistern bei leichtem Wellengang besichtigt werden. Mit 97qm Wohnfläche auf zwei Etagen und 22 qm Sonnendeck bietet dieses Haus Platz für vier Personen. Das besondere Interesse der SHK-Handwerksmeister weckten die autarke Heizungs- und Klimaanlage, die auf engstem Raum installiert ist, aber auch der Häcksler zur Abwasserbeseitigung, die Steganlage oder die Wasserqualität. Die freitragende Stahlkonstruktion eines Hauses bringt 60.000t auf die Waage und liegt auf Pontos.

In der nachfolgenden Tagung ging es um die spannenden Themen: aktuelle Entwicklungen im Bereich der Sozialkassen für die Bauwirtschaft (SOKA-BAU) von Rechtsanwalt Wolf J. Reuter, Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbh, aus Berlin, Gesundheitsmanagement im Unternehmen durch die IKK Berlin-Brandenburg, Reform des Gewährleistungsrechts, Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung sowie Zukunftspreis Brandenburg.

 

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de