Lehrling des Monats Februar 2019 IK Bau aus Cottbus
HWK Cottbus

"Ohne uns Maurer gibt's keine schönen Wohnungen"

IK-Bau Ingo Krüger stellt den "Lehrling des Monats" Februar

Eigentlich interessierte sich der Cottbuser Robby Schulze für eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker. Schließlich ist es der Maurer geworden, den der 21-Jährige bei IK-Bau Ingo Krüger lernt. Gerade ist er am größten Schulneubauprojekt in Cottbus beteiligt. Im Februar ist er außerdem der "Lehrling des Monats". Die Auszeichnung wurde von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. vergeben.

Robby Schulze hat in Cottbus sein Abitur gemacht, doch studieren wollte er nicht. Er testete zunächst den Kraftfahrzeugmechatroniker, bis ein Freund ihm vom Beruf des Trockenbaumonteurs berichtete.

"Das Bauunternehmen IK-Bau Ingo Krüger suchte zwar keinen Trockenbaumonteur, empfahl mir aber die Ausbildung zum Maurer", erinnert sich Robby Schulze. Diesen Schritt hat er nicht bereut: "Von Anfang an konnte ich mitarbeiten, die harte Arbeit schreckt mich nicht ab, im Gegenteil: Sie begeistert mich. Ich fahre auf jede Baustelle, egal wie weit die Anfahrt oder wie das Wetter ist. Dieser Herausforderung stelle ich mich jeden Tag", so der 21-Jährige. "Andererseits weiß man am Ende des Tages aber ganz genau, was man geschafft hat. Ohne uns Maurer könnte niemand in einer schönen, warmen Wohnung sitzen. Ich freue mich, wenn ich durch Cottbus fahre und sehe, an welchen Häusern ich mitgearbeitet habe", sagt Robby Schulze.

"In seinem Betrieb ist er angekommen. Robby Schulze hat sich sehr gut entwickelt. Er ist offen, fleißig, handwerklich begabt, freundlich, wissbegierig und verlässlich", so das Lob von Martin Amthor, Bauleiter Hochbau der Firma IK-Bau. Robby Schulze hat wechselnde Einsatzorte, derzeit ist er auf der Baustelle Astrid-Lindgren-Grundschule tätig, dem größten Schulneubau in Cottbus. Seine Freizeit verbringt der Junghandwerker gern mit Freunden, Fußball oder Videospielen.

 Hintergrund:

Neubauten, Anbauten oder Sanierungen – Maurer sind von der Planung bis zur Fertigstellung von ganzen Gebäuden oder Gebäudeteilen dabei. Wer Herausforderungen und Abwechslung bei den Baustellen sucht, ist dabei genau richtig.

Maurer gehört zu den Berufen im Kammerbezirk der HWK Cottbus, in dem viele Nachwuchshandwerker gesucht werden. Derzeit bietet die Lehrstellenbörse zwölf freie Lehrstellen: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen