HWK Cottbus

Polnische Lehrlinge beenden Praktikum in Cottbus

Für zwölf Lehrlinge aus Polen endet an diesem Freitag ein Praktikum im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Cottbus in Gallinchen. Zehn Tage wurden die angehenden Informatiker und Elektroniker in der Praxis ausgebildet. In ihrer Heimat ist das so kaum möglich.

Dort werden die Berufsinhalte hauptsächlich in der Schule vermittelt. Innerhalb der Ausbildungszeit, die etwa vier Jahre dauert, ist ein praktisches Praktikum von lediglich vier Wochen vorgesehen. Das wird in Betrieben absolviert, wie Aleksandra Stachowiak von der Fachoberschule für Telekommunikation und Fernmeldewesen in Poznan sagt. Sie begrüßt das duale Ausbildungssystem in Deutschland, bei dem Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt sind. "Übung macht den Meister."

Vom 10. bis zum 21. März und vom 24. März bis zum 4. April kommen 23 weitere polnische Lehrlinge aus der Fachoberschule ins BTZ der Handwerkskammer nach Cottbus, um sich praktisch weiterzubilden. Die Kooperation mit dem polnischen Partner soll weiter ausgebaut werden.

Hier finden Sie mehr Bilder .



Logoleiste Projekt Polnische Fachkräfte Deutsch