Marco2811 - Fotolia

Projekt: Handwerk begrüßt Lehrlinge aus Frankreich

Exquisites Essen und modische Haarfrisuren: Der nächste Jugendaustausch der Handwerkskammer Cottbus (HWK) lockt neun angehende Fleischer, Köche, Konditoren, Friseure und Restaurantfachkräfte aus Frankreich ins südbrandenburgische Handwerk. Seit 4. November nutzen die Auszubildenden die Chance, ihr Können während eines dreiwöchigen Praktikums in der Region unter Beweis zu stellen und zu vertiefen. Organisiert wird der Austausch gemeinsam von der HWK Cottbus und ihrer französischen Partnerkammer in Lons-le-Saunier.

Über 1.000 Kilometer Fahrt liegt hinter den Jugendlichen. Jetzt sind sie zu Gast in Cottbus und lernen ihre Handwerksbetriebe kennen. Die Lehrlinge haben dort die Möglichkeit, einen Einblick in regionale Arbeitsweisen zu erhalten und Kenntnisse zu erlangen, die für ihren weiteren Berufsweg hilfreich sein können.

"Die Partnerschaft mit der französischen Kammer besteht seit nunmehr zehn Jahren – und das mit Erfolg. Zahlreiche südbrandenburgische und französische Lehrlinge haben bislang am Jugendaustausch teilgenommen und davon fachlich wie auch persönlich profitiert. Das Projekt bietet die Chance, neue Eindrücke in europäischen Handwerksunternehmen zu sammeln, Kontakte ins Ausland zu knüpfen und die eigenen Fähigkeiten aktiv mit einzubringen", erklärt René Grund, Mobilitätsberater der HWK Cottbus.

Neben dem Praktikum in den regionalen Betrieben nehmen die Auszubildenden aus Frankreich auch diesmal an einem Sprachkurs teil. So können sie sich leichter mit ihren deutschen Kollegen verständigen und zudem die jeweiligen Betriebsabläufe noch besser verstehen. "Durch die tägliche Zusammenarbeit im Unternehmen lernen die französischen Lehrlinge außerdem Südbrandenburg besser kennen", so René Grund. Unterstützt wird das durch Ausflüge in die nähere Umgebung, beispielsweise nach Dresden, Berlin und ins Tropical Islands.

Neue Erfahrungen und Eindrücke: Aus Sicht des Mobilitätsberaters profitieren die Jugendlichen und die teilnehmenden Betriebe gleichermaßen vom Austauschprogramm. "Kulinarische Besonderheiten des jeweiligen Landes oder andere Frisurentrends – sicher gibt es auch dieses Mal einen regen fachlichen Austausch unter den Handwerkern und Auszubildenden.

Teilnehmende Betriebe:

- Lockenexpress GmbH, Cottbus
- Privatfleischerei Gebr. Arnold, Kraupa
- Landfleischerei Turnow, Turnow-Preilack
- Vetschauer Wurstwaren GmbH
- Vattenfall Europe Business Service Gmbh, Lübbenau
- Galeria Kaufhof, Cottbus
- Hotel Stadt Spremberg

Hintergrund:
Seit 2001 organisiert die Handwerkskammer Cottbus gemeinsam mit ihren europäischen Partnern, beispielsweise Polen und Norwegen, Austauschprogramme für Lehrlinge. Das französische Projekt wird über das Deutsch-Französische Sekretariat kofinanziert. Es findet im Rahmen der Partnerschaft der Chambre de Métiers in Lons-le-Saunier und der Handwerkskammer Cottbus statt.

Logoleister mit Förderer
Land Brandenburg

 

Bild Rene Grund

Rene Grund

Mobilitätsberater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-134
Telefax 0355 7835-284
grund--at--hwk-cottbus.de