HWK Cottbus

Senior Experten helfen Auszubildenden

Ulrich Noack neuer Regionalleiter

Ulrich Noack, ehemaliger Amtsdirektor von Burg (Spreewald), ist neuer Regionalkoordinator der Initiative VerA. Das bundesweite Netzwerk unterstützt Auszubildende mit dem Ziel, Abbrüche von Lehrverhältnissen zu verhindern.

Dabei kommen die Senior Experten ins Spiel. Im Rahmen seiner Initiative gibt der Senior Experten Service (SES) Fachleuten im Ruhestand die Möglichkeit, sich für junge Menschen einzusetzen, denen die Ausbildung Schwierigkeiten bereitet: als lebens- und berufserfahrene Vertrauenspersonen, die Jugendlichen Halt und Orientierung geben.

Jeder VerA-Ausbildungsbegleiter unterstützt in der Regel einen Auszubildenden bei theoretischen oder berufspraktischen Fragen, bei der Prüfungsvorbereitung, beim Ausgleich sprachlicher Defizite und vor allem bei der Stärkung seiner sozialen Kompetenz. Regelmäßige Treffen sind das Herzstück einer VerA-Begleitung. Konkrete Ziele und Inhalte legen Experte und Auszubildender gemeinsam fest. VerA bietet Hilfe, die individueller nicht sein könnte. 

Diese Initiative sei ein voller Erfolg, sagte Dr. Christoph Schäfer, stellvertr. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus, zur Eröffnung einer SES-Sitzung in Cottbus. Sie seien mit Herzblut dabei. Ihre Arbeit ist ernorm wichtig. Ihr Klientel werde auch künftig nicht ausgehen.

In Deutschland werden fast 20 Prozent aller Lehrverträge vorzeitig gelöst, etliche bereits im ersten Jahr.

Martina Schaar
Grundsatzfragen Berufsausbildung/Prüfungswesen

Telefon 0355 7835-158
Telefax 0355 7835-286
schaar--at--hwk-cottbus.de



Mehr Infos:  vera.ses-bonn.de