¿ Gerhard Seybert, all rights reserved

Staatssekretär würdigt die Altmeister des Handwerks

HWK Cottbus vergibt Diamantene und Goldene Meisterbriefe

Marketing, Digitalisierung und Elternzeit: Davon war in den Jahren 1957 bzw. 1967 noch keine Rede. Viel mehr mussten die täglichen Herausforderungen wie zum Beispiel Materialmangel bewältigt werden.  Umso größeren Respekt haben die 29 Diamantenen und 84 Goldenen Meister verdient, die vor 60 bzw. 50 Jahren ihre Meisterprüfung mit Erfolg ablegten. Mit einer Festveranstaltung würdigt die Handwerkskammer Cottbus (HWK) die Leistungen der Altmeister. Die Auszeichnung übernimmt Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie, und zeigt damit eine besondere Wertschätzung und Achtung des Handwerks in Südbrandenburg.

Die 113 Diamantenen und Goldenen Meister vereinen in sich rund 6.000 Jahre handwerkliche Erfahrung in 37 Gewerken. "In den damaligen Zeiten haben sie gelernt, aus dem Wenigen ganz Großes zu machen. Es entstand eine Kultur des Improvisierens, die täglich jede Menge Ideenreichtum forderte. Die geehrten Diamantenen und Goldenen Meister haben sich dieser Herausforderung mit Bravour gestellt", lobt Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus.

Einer der 84 Goldenen Meister ist Heinz Hegenbart, Schlossermeister aus Zeuthen. 1967 absolvierte er als damals 26-Jähriger seine Meisterprüfung. 1972 erhielt er dann die Genehmigung für eine eigene Schlosserei, um den Bedarf im Ort und dem Landkreis zu decken. "Jedes Jahr vor Weihnachten bekamen wir vom Rat des Kreises die Arbeiten für das gesamte nächste Jahr zugeteilt. Zäune, Tore, Geländer, Überdachungen für Staatliche Einrichtungen und die Bevölkerung. Es war eigentlich kaum zu schaffen. Aber trotz Materialmangels haben wir keinen Kunden weggeschickt. So wurden wir bekannt", erinnert sich der heute 75-jährige Heinz Hegenbart.

Zur Festveranstaltung in der Hotelanlage Starick im Spreewald werden nicht nur die 113 Diamantenen und Goldenen Meister ausgezeichnet. Die HWK Cottbus vergibt zusätzlich 2 Goldene und 12 Silberne Ehrenzeichen sowie einmal den Titel Ehrenobermeister an Persönlichkeiten, die sich seit Jahren ehrenamtlich für das Handwerk einsetzen. Staatssekretär Hendrik Fischer hält die Festrede und übergibt gemeinsam mit Kammerpräsident Peter Dreißig die Urkunden und Auszeichnungen.

Termin:                
Dienstag, 30. Mai, 16 Uhr
Hotelanlage Starick
An der Dolzke 4-6, 03222 Lehde/Spreewald



Hintergrund:
Derzeit gibt es 9.908 Betriebe im Kammerbezirk Cottbus. 1.632 Lehrlinge befinden sich aktuell in der Ausbildung. Seit 1990 haben mehr als 7.200 Handwerkerinnen und Handwerker aus 18 Gewerken erfolgreich die Meisterprüfung abgelegt.

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de