HWK Cottbus

Verkehrssicherheitstag für junge Fahrer im BTZ Gallinchen

„Sicher durchstarten!“ Unter diesem Motto hatte die Verkehrswacht Cottbus gemeinsam mit der DEKRA Niederlassung Cottbus zum Aktionstag für junge Fahrer eingeladen. Sie nutzten die Möglichkeit, sich an den verschiedenen Aktionen mit dem Thema Verkehrssicherheit auseinanderzusetzen.

So bot die Verkehrswacht Cottbus mit Seh- und Reaktionstests Möglichkeiten, sich selbst ganz unverbindlich zu testen. Wie negativ sich der Konsum von Alkohol auf die eigene Reaktionsfähigkeit auswirkt, konnte mit der Rauschbrille erlaufen werden. Am Informationsstand informierten erfahrene Verkehrswächter zum Thema „begleitendes Fahren ab 17“ und zur sicheren und rücksichtsvollen Fahrweise.

Die DEKRA bot den jungen Leuten die Möglichkeit, ihr Wissen im Rahmen einer Fahrerlaubnisprüfung am PC zu testen. Außerdem konnten alle interessierten jungen Fahrer ihr Fahrzeug durch die Experten der DEKRA unabhängig und neutral kostenlos durchchecken lassen.

Die Stadt Cottbus war mit einem Radarwagen vor Ort, dem man bei der Arbeit zu sehen konnte. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes informierten zum Thema Geschwindigkeitsverstöße, Punkte, Bußgeld und Fahrverbot. Die Polizei baute einen Parcours auf, der mit einer Drogenbrille zu durchlaufen ist. Das Deutsche Rote Kreuz zeigte den Besuchern, wie einfach und dennoch wichtig die richtigen Handgriffe zur Ersten-Hilfe sind.

Ziel des Verkehrssicherheitstages war es, das Unfallrisiko junger Fahrer weiter zu verringern, die Selbsteinschätzung zum eigenen Fahrvermögen zu überprüfen und die Sensibilisierung von Gefahren im Straßenverkehr.