Profi-Foto-Kliche

Vollversammlung stellt Weichen für die Zukunft

So beschäftigen Strompreissteigerungen im nächsten Jahr und eine bislang fehlende Steuertarifkorrektur die regionalen Handwerksbetriebe. Wie sich diese auf die künftigen Herausforderungen vorbereiten, darüber diskutiert die Vollversammlung der Handwerkskammer Cottbus (HWK) auf ihrer 46. Ordentlichen Tagung.

"Wir befinden uns am Ende der Legislaturperiode in der Bundespolitik, so dass das Handwerk sich mit einem zu erwartenden politischen Stillstand auseinandersetzen muss. Und das, wo mit der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung und dem Bedarf, die "kalte Progression" durch eine Steuertarifkorrektur zu stoppen, ganz wesentliche Aufgaben bewältigt werden müssen", erklärt Peter Dreißig, Präsident der HWK.

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Vollversammlung diskutiert der Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke, die künftigen Aufgaben und Perspektiven für die Unternehmen. Fakt ist: Das Handwerk ist ein Stabilitätsanker für die Wirtschaft, es muss auch in Zukunft gestärkt werden. "Dafür sind schnelle Impulse durch die Politik gefragt. Eine steuerliche Sanierungsförderung bringt Bau und Ausbau neue Chancen. Wichtig ist auch, dass Energie für Handwerksbetriebe bezahlbar bleibt", sagt der Generalsekretär.

Darüber hinaus geht es darum, die mittelständischen Strukturen gegenüber europäischen Ideen zu vertreten, wie beispielsweise die Beibehaltung des dualen Ausbildungssystems in Deutschland. "Ausbildung ist und bleibt das bedeutendste Element zur Nachwuchssicherung. Gerade deswegen darf es keinen Qualitätsabbau in der beruflichen Bildung geben", betont der Cottbuser Kammerpräsident.

Hintergrund:
Die Vollversammlung der Handwerkskammer Cottbus setzt sich aus 24 gewählten selbständigen Mitgliedern und zwölf Gesellen zusammen. Diese sind Vertreter des gesamten südbrandenburgischen Handwerks. Die Tagungen finden zweimal im Jahr statt und auf diesen erfolgen grundlegende Entscheidungen der Handwerkskammer.