WiL

Wissenschaftswettbewerb für Unternehmen gestartet

Der Lausitzer WissenschaftsTransferpreis (LWTP) geht in die sechste Runde. Erneut schreibt die Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. insgesamt 10.000 Euro Preisgeld aus für herausragende Kooperationsprojekte zwischen Lausitzer Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

Gesucht werden Projekte, die Entwicklungs-, Technologie-, Wissens- und Praxistransfer vorantreiben und den Industriestandort Lausitz stärken. Für den LWTP können sich Lausitzer Hochschulen bewerben, die mit Unternehmen in der Lausitz kooperieren und Lausitzer Unternehmen, die mit einer Hochschule oder wissenschaftlichen Einrichtung inner- oder außerhalb der Lausitz kooperieren. Die Projekte sollten weitestgehend abgeschlossen sein oder der Abschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegen.

„Die Lausitz braucht für die Herausforderungen der Zukunft eine noch stärkere Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und der LWTP zeigt sehr anschaulich welche Potentiale Lausitzer Unternehmen für sich erschließen können. Dies wollen wir der Öffentlichkeit zeigen und zur Nachahmung animieren“, so der Vorsitzende der Jury für diesen Wettbewerb, Dr. Karl Heinz Tebel, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH.

Bewerbungen für den LWTP 2017 sind bis zum 31.01.2017 einzureichen.
Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Tel.: 0355/ 2891 3090

oder

Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
Industriegelände Straße E Nr. 8
02977 Hoyerswerda
Tel.: 03571/ 459 84 28

Weitere Informationen unter www.wil-ev.de