HWK Cottbus

3. Newsletter: Modernisierung BTZ

Am 03.08.2017 fand eine Beratung zur Fortschreibung des Brandschutzkonzeptes statt. Dabei wurde im Speziellen auf die notwendige Verlegung von Versorgungsleitungen eingegangen. Gerade Lüftungskanäle, die neu verlegt durch brandschutzrelevante Konstruktionen geführt werden, sind in besonderer Weise zu schotten um Fluchtwege im Brandfall zu sichern. Der Istzustand ist diesbezüglich als unbefriedigend zu bezeichnen. Nach Öffnen verschiedener Deckenbereiche wurde festgestellt, dass die meisten bisherigen Durchdringungen brandschutztechnisch nicht gesichert sind, so gibt es derzeit nur wenige Brandschutzklappen. Dies wird mit der Modernisierung korrigiert.

 Im 2. OG wurden die Deckenplatten der Theorieräume entfernt, in welchen in der kommenden Woche Klimageräte eingebaut werden. Ebenfalls wurde stellenweise der Fußbodenbelag entfernt um einen alten, im Fluchtweg gelegenen Theorieraum brandschutztechnisch zu ertüchtigen.                               

Die Glasfront zwischen Foyer und Kantine wurde durch ein brandschutzsicheres Mauerwerk ersetzt. In der kommenden Woche soll die Wand durch 3 große Türen komplettiert werden. Weitere bauliche Maßnahmen der letzten Wochen waren der Rückbau des Kopier- und Postraums im Foyer. Derzeit werden die restlichen Fliesen im Foyer abgetragen, da diese nach den Rückbauarbeiten an mehren Stellen durch Bohrungen beschädigt waren. Am Untergrund ergaben sich zusätzliche Arbeiten für die Neuverlegung der Fußbodenfliesen.

Nachdem die Blitzschutzanlage entfernt wurde, sind die Arbeiten auf dem Dach zur Neubeschichtung und -isolierung gut vorangekommen.

Bei einer Begehung durch die BG BAU wurden Mängel an den Gerüsten und einem Baustromverteiler festgestellt. Die Mängel wurden durch die beauftragten Firmen unverzüglich abgestellt und die Arbeiten wurden fortgesetzt.

Jetzt wurden beim Rückbau erhebliche Zusetzungen der Abflussrohre im gesamten Haus festgestellt.

Die funktionsfähige Abwasserbeseitigung wird durch eine Befahrung der Grundleitungen durch die Firma ETS Cottbus vorbereitet.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass fast täglich neue Erkenntnisse (wie von den Baufachleuten vorhergesagt) neue Entscheidungen verlangen.

 

Björn Bieling
Abteilungsleiter Zentrale Dienste

Telefon 0355 7835-250
Telefax 0355 7835-290
bieling--at--hwk-cottbus.de

Bild Björn Bieling

Björn Bieling

Abteilungsleiter Zentrale Dienste

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-250
Telefax 0355 7835-290
bieling--at--hwk-cottbus.de