DOC RABE Media - Fotolia

Energieeffizientes Bauen in der EU

Aktuelle Märkte für Handwerker

Die steigenden Anforderungen an den Wohnungsbau und die Umsetzung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie bedingen in der gesamten EU eine zunehmende Nachfrage nach energetischen Bau- und Sanierungsmaßnahmen. Steigende Energiepreise haben bereits 2013 dazu geführt, dass rund 30% der Bauaktivitäten in der EU der Modernisierung und Erhaltung von Gebäuden dienten.

Das prognostizierte Bevölkerungswachstum auf 526 Mio. EU-Einwohner im Jahr 2050 gegenüber aktuell 507 Mio. sorgt für zusätzliche Impulse. Besondere Geschäftschancen aufgrund steigender Bauinvestitionen bestehen neben Deutschland im Vereinigten Königreich, in Skandinavien, Österreich, Belgien, Polen und der Tschechischen Republik. Diese Länder weisen eine solide Haushaltslage auf, ihr Anteil der Bauwirtschaft am BIP liegt über dem EU-Durchschnitt und darüber hinaus fehlen Fachkräfte in Handwerksberufen.

Deutschen Handwerksunternehmen mit Spezialisierungen im Bereich Energieeffizienz und Denkmalschutz bieten sich daher interessante Perspektiven hinsichtlich eines Engagements in diesen Ländern.

(Quelle: Märkte der Welt Nr. 28, 9. Juli 2015)

Für vertiefende Marktberatungen und verfügbare Markteinstiegsinstrumente in den o.g. EU-Ländern steht Ihnen Ihr Außenwirtschaftsberater Olaf Lindner gern zur Verfügung.

Tipp: Nutzen Sie den kostenfreien Workshop „Der Aufbau Ihres Auslandsgeschäfts - Step by Step“ am 12.11.2015 ab 16.00 Uhr in der HWK Cottbus.

Telefon 0355 7835-106 | lindnero@hwk-cottbus.de