HWK Cottbus

Handwerker-Hände kehren in Brandenburg an der Havel ein

Ein letztes Mal im Kulturlandjahr 2016 ist die Wanderausstellung "HANDwerk" außerhalb der Kammer unterwegs. Die mit einer reichen Handwerkstradition beladene Stadt Brandenburg an der Havel präsentiert sich im August als ihr Gastgeber.

Am 2. August 2016 fanden sich viele interessierte Brandenburgerinnen und Brandenburger im Stadtmuseum im Frey-Haus ein, um der mittlerweile siebten Ausstellungseröffnung der Fotoserie "HANDwerk" des Cottbuser Künstlers Walter Schönenbröcher beizuwohnen. Unter den Gästen waren u. a. die Oberbürgermeisterin der Stadt Frau Dr. Tiemann, der Beigeordnete für Jugend, Soziales, Gesundheit und Kultur Herr Dr. Erlebach sowie der ehemalige Präsident der Handwerkskammer Potsdam Klaus Windeck. Natürlich ließ es sich Frau Dr. Tiemann nicht nehmen, die Gäste zur Vernissage zu begrüßen. In ein paar Worten zeichnete sie dabei die Geschichte des Handwerkes in Brandenburg an der Havel nach und gab so gute Gründe, warum die Wanderausstellung passend für die Stadt an der Havel ist. Zudem verriet die Oberbürgermeisterin: "Meine Familie hat Wurzel im Korbmacherhandwerk. Mittlerweise hat mein Vater das Handwerk altersbedingt aufgegeben, aber ich bin damit aufgewachsen. Als Kind habe ich bspw. immer Osterkörbchen angefertigt." Wie praktisch für die die Brandenburgerin, dass auch Fotos eines Korbmachers einen Teil der Schau darstellen.

Von der Handwerkskammer Cottbus nahm der Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher an der Vernissage teil. Er stellte die Projekte der Cottbuser Kammer bezüglich des Kulturlandjahres, welches in diesem Jahr unter dem Motto "handwerk zwischen gestern und übermorgen" steht, vor und machte Werbung für eine Ausbildung im Handwerk. Nach musikalischen Einlagen der Cottbuser Sängerin Kathrin Jantke, die mit Ihren Songs über das Handwerk und die Fotografie das Publikum zu begeistern wusste, führte der Künstler höchst persönlich durch die Ausstellung. Dabei verriet er den Gästen der Schau eindrucksvolle Anekdoten aus seinem Arbeitsalltag.

Die Ausstellung "HANDwerk" mit 60 Werken des Fotgrafen Walter Schönenbröcher kann nun bis zum 28. August 2016 von Dienstag bis Sonntag jeweils von 13 bis 17 Uhr in den fünf historischen Erdgeschossräumen des Stadtmuseums im Frey-Haus besichtigt werden.