AMH

Jubiläum: Jugendaustausch besteht seit 10 Jahren

Insgesamt 122 südbrandenburgische und französische Jugendliche nahmen in den letzten zehn Jahren am gemeinsamen Austauschprogramm der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und der Chambre de Metiers (Partnerkammer) teil. Am 6. Oktober starten neun weitere Teilnehmer aus dem Kammerbezirk Cottbus nach Lons le Saunier, der Partnerstadt in Frankreich. In einem dreiwöchigen Praktikum lernen die Lehrlinge Land, Leute und neue Arbeitsweisen kennen.

Am 25. September 2004 startete der erste Austausch nach Frankreich für neun Friseurlehrlinge. Auch diesmal nutzen neun Auszubildende die Chance des Auslandspraktikums. "Die Jugendlichen profitieren sowohl beruflich als auch privat von diesem Praktikum: Sie lernen neue Arbeitstechniken, können ihr bisheriges Wissen aktiv einbringen und müssen sich mit ihren französischen Kollegen austauschen", sagt René Grund, Mobilitätsberater bei der Handwerkskammer Cottbus.

Darüber hinaus bekommen sie einen Einblick in die französische Kultur und die französische Sprache. Auch die Betriebe profitieren von dem Projekt. "Unternehmen, deren Auszubildende ein Auslands praktikum absolviert hatten, konnten bei ihren Lehrlingen eine Leistungssteigerung und einen Motivationsschub feststellen", so René Grund.

Bevor die angehenden Fleischer, Bäcker, Friseure, Kfz-Mechatroniker und Köche ihre regionalen Handwerksbetriebe kennenlernen, steht ein Intensivsprachkurs auf dem Programm. "So können sich die Jugendlichen leichter im Unternehmen verständigen und die jeweiligen Betriebsabläufe noch besser verstehen", erklärt René Grund.

Im Anschluss an das dreiwöchige Praktikum in Frankreich werden ab 3. November im Austausch die französischen Auszubildenden in Cottbus erwartet. Südbrandenburgische Jugendliche, die ebenfalls Interesse an einem Auslandspraktikum haben, finden alle wichtigen Informationen und Ansprechpartner unter: www.hwk-cottbus.de/auslandspraktikum .

Was die Mobilitätsberater gemacht haben, dokumentiert ein Videoclip. Klicken Sie sich rein .

Hintergrund:
Das Austauschprojekt mit der Handwerkskammer in Lons le Saunier wird über das deutsch-französische Sekretariat mit Mitteln der beiden Länder sowie der Handwerkskammer Cottbus finanziert. Darüber hinaus leisten die Betriebe oder die Lehrlinge einen Eigenbeitrag. Bei der Organisation wird die Handwerkskammer Cottbus durch das Oberstufenzentrum Spree Neiße 2 in Cottbus unterstützt. Weitere Austauschprojekte für Lehrlinge bestehen mit Polen und Norwegen.

Logoleister mit Förderer
Land Brandenburg

Bild Rene Grund

Rene Grund

Mobilitätsberater

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-134
Telefax 0355 7835-284
grund--at--hwk-cottbus.de