rnszkrsly

Ländersprechtag Belgien-Luxemburg

Marktchancen in Belgien und Luxemburg mit AHK debelux ausloten

Am 28. und 29. Juni 2016 haben auch Handwerksbetriebe aus Südbrandenburg die Möglichkeit sich mit Herrn Edgar Gerstner von der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Handelskammer (AHK) Brüssel/Niederlassung Chemnitz hier vor Ort über reale Marktchancen, möglichen Markteinstieg, Unterstützungsinstrumente sowie Fördermöglichkeiten auszutauschen. Schwerpunktbranchen sind diesmal die Bauwirtschaft und der Nahrungsmittelsektor. Warum gerade Belgien und Luxemburg?

Als eine der führenden robusten Volkswirtschaften in Europa erwartet die belgisch-luxemburgische Wirtschaftsunion 2016 einen Anstieg des BIP von 1,3% in Belgien und von 3,2% in Luxemburg. Eine besonders ausgeprägte Nachfrage in Belgien und Luxemburg besteht vor allem Holzrahmenbau, Innenausbau, Sicherheitstechnik, Schlösser, Beschläge und Brandschutzanlagen sowie nach ausgewählten Produkten im Lebensmittelsektor. Insbesondere nach speziellen Wurstwaren.

Der Ländersprechtag wird gemeinsam durch die beiden Wirtschaftskammern aus Südbrandenburg (HWK und IHK) organisiert und ist für die beteiligten Firmen kostenfrei.

Ihre verbindliche Teilnahme melden Sie bitte formlos per Mail bis zum 17. Juni 2016 an Ihren Außenwirtschaftsberater Herrn Olaf Lindner unter lindnero@hwk-cottbus.de. Die Umsetzung wird dann mit Ihnen vorher abgestimmt. Nutzen Sie auch weitere Beratungsangebote des Außenwirtschaftsberater.