Profi-Foto Kliche

"Lehrling des Monats" sorgt für verzierte Fassaden

Raumgestaltung, Restauration und der Umgang mit denkmalgeschützten Fassaden gehören zum Berufsleben von Heiko Richter aus Cottbus. Der 18-Jährige erlernt den Beruf Stuckateur bei der Schweizer GmbH aus Guhrow. Für seine Leistungen und die überzeugende Arbeitsweise wurde er von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V. als "Lehrling des Monats" geehrt.

Während eines zweiwöchigen Praktikums in der zehnten Klasse hat Heiko Richter bei der Schweizer GmbH schon erste Eindrücke vom Berufsalltag eines Stuckateurs sammeln können. "Vielleicht war es auch der Stuck an der Decke meiner alten Schule, der mich inspiriert hat, diesen Beruf zu lernen", sagt der junge Mann aus Cottbus. Mittlerweile ist er im zweiten Lehrjahr und mit seiner Berufswahl sehr zufrieden: "Mir gefällt, dass ich drinnen und draußen arbeiten kann. Diese Abwechslung macht meine Arbeit so interessant", so der 18-Jährige.

Derzeit ist Heiko Richter auf der Baustelle der Lutherkirche in Cottbus zu finden, wo er am Gesims der Außenfassade arbeitet. Auch Stuckateurmeister Thomas Schröter ist von seinem Lehrling überzeugt: "Er sieht die anfallende Arbeit und ist stets an Neuem interessiert", lobt der Ausbilder und ergänzt: "Die Kirchenbaustelle bietet dafür beste Bedingungen, da hier die ganze Vielfalt unseres Handwerks gefragt ist."

Von der Stuckgestaltung der Fassade bis zum Freilegen von Stuckornamenten und Rekonstruieren im Innenraum: Die Schweizer GmbH restauriert das gesamte Objekt und Lehrling Heiko Richter ist mittendrin. "Mit ihm haben wir seit langem wieder einen angenehmen freundlichen Jugendlichen, der den richtigen Beruf für sich gewählt hat", freut sich Thomas Schröter.

Jugendlichen, die auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, stehen derzeit 331 freie Ausbildungsplätze im Kammerbezirk der HWK zur Verfügung – darunter auch zwei Lehrstellen zum Stuckateur: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen .

Über den Beruf
Kunstverständnis und Kreativität sollten angehende Stuckateure bereits mitbringen, die handwerklichen Techniken lernen sie in der dreijährigen Ausbildung. Gearbeitet wird sowohl in Innenräumen (Decken, Wände, Fußböden) als auch draußen (Fassaden). Weitere Informationen zu Inhalt der Ausbildung gibt es im Internet unter www.handwerk.de .

Mitarbeiterin Relaunch 2017

Veronika Martin

Pressearbeit

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de