amh-online.de

Orthopädietechnik Meisterschule: Einmalig in Ostdeutschland

Weiterbildung ab sofort in Cottbus möglich

Traditionelles Handwerk mit innovativer Technik: Orthopädietechnikermeister entwerfen und fertigen orthopädische Heil- und Hilfsmittel nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten.

Sie planen, steuern und überwachen außerdem die Arbeitsprozesse in Orthopädietechniker-Betrieben. Bisher waren Meisterwillige "gezwungen", weite Wege in die alten Bundesländer Deutschlands auf sich zu nehmen, um die Meisterschule anzugehen. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) hat sich entschlossen, ihr Angebot auf 19 Meistergewerke auszubauen. Christoph Schäfer, Leiter der Akademie des Handwerks: „Wir freuen uns, eine wirkliche Alternative zu den bestehenden Meisterschulstandorten zu sein. Die schon jetzt sehr hohe Nachfrage zeigt, dass viele bedacht sind, Zeit und Geld zu sparen, indem sie den kürzeren Weg nach Cottbus wählen.“

Die Orthopädietechnik Meisterschule besteht aus vier selbstständigen Prüfungsteilen, die nach Beendigung des Meistervorbereitungslehrganges abgelegt werden können. Der neue Meisterlehrgang Orthopädietechnik Teil II bereitet die Teilnehmer auf die fachtheoretische Meisterprüfung vor. Anhand von konkreten Praxisfällen und Übungen erwerben sie die für das Orthopädietechniker-Handwerk erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Teilnahmevoraussetzung für den Lehrgang ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Orthopädietechniker oder eine mehrjährige Berufserfahrung in diesem Handwerk. Mehr Verantwortung und ein höheres Gehalt sind die Top-Motive der Teilnehmer, die nach dem Qualitätssiegel „Meister“ streben.

Der insgesamt 200 Unterrichtsstunden umfassende Teil II des Meisterlehrgangs findet vom 9. Oktober 2017 bis 25. Juni 2018 immer montags von 9 bis 16 Uhr statt. Schulungszentrum ist das Berufsbildungs-und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Cottbus in Gallinchen, Schorbuser Weg 2, 03051 Cottbus.

Die Kursgebühr für den Teil II beträgt 1.960 Euro, wobei eine 64 prozentige Förderung möglich ist. Mit dem neu eingerichteten Teil II für die Fachtheorie kann die Meisterausbildung im Orthopädietechniker-Handwerk künftig fast vollständig in Cottbus absolviert werden. Die betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und kaufmännischen Inhalte des Teil III sowie die Berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse des Teil IV können höchst flexibel in unabhängiger Reihenfolge in Cottbus angegangen werden.

Der Teil I – das praktische Meisterstück – befindet sich ebenfalls in der Koordinierung mit dem Ziel 2018.

Anmeldung:

 0355 7835-555
bildung@hwk-cottbus.de
www.hwk-cottbus.de/meister