Polen Europäische Union
pixabay

Polen lockert Corona-Auflagen für Pendler

14-tägige Quarantäne fällt weg

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat angekündigt, dass ab dem 4. Mai polnische Bürger, die in Deutschland, der Slowakei, Tschechienoder Litauen arbeiten oder studieren, bei einer Rückkehr nach Polen nicht mehr für 14 Tage in Quarantäne müssten. Die Zunahme neuer Coronavirus-Fälle sei relativ niedrig und stabil.

BrandenburgsMinisterpräsident Dietmar Woidke hat die angekündigten Lockerungen für Pendler aus Polen begrüßt. „Das ist eine sehr gute Nachricht für viele Tausende Beschäftigte beiderseits der Oder und ihre Betriebe“, sagte der SPD-Politiker.

Allerdings gibt es wohl weiter Einschränkungen. Von der verkündeten Erleichterung sollen Pendler aus medizinischen Berufen zunächst ausgeschlossen sein.

Mehr Informationen: Klicken Sie bitte hier.



 Beraterteam der Handwerkskammer Cottbus

 Hintergrund

Ab dem 4. Mai 2020 wird nicht mehr die 14-Tagige Quarantäne für die Personen angeordnet, die wegen den beruflichen, dienstlichen oder erwebstätigen Gründen in Polen oder in Deutschland die Grenze überqueren. Die neue Regelung betrifft auch Schüler und Studierende, die in Polen oder in Deutschland studieren. 

Die Befreiung betrifft nicht medizinisches Personal sowie die Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen.

Wichtig! Die Grenzkontrollen selbst wurden bis zum 13.05.2020 verlängert. Zur Vorlage bei Grenzkontrollen sollten Ihre Arbeitnehmer Bestätigungen vorzeigen können, die den Grenzübergang aus beruflichen Gründen rechtfertigen. In der Anlage erhalten Sie ein Muster für eine solche Pendlerbescheinigung. 



Bis zu 70.000 Berufspendler gibt es deutschlandweit. Allein in Brandenburg sind es fast 15.000.