Bernd-Sterzl_pixelio

Bedienen von Hubarbeitsbühnen - Weiterbildung

Der sichere Umgang mit Arbeitsbühnen setzt voraus, dass der Bediener Kenntnisse über das fahrphysikalische Verhalten sowie die sichere Bedienung der Arbeitsbühne hat. Die steigenden Unfallzahlen der Praxis zeigen jedoch, dass die erforderlichen Grundkenntnisse im Umgang mit Arbeitsbühnen fehlen.

Der Lehrgang "Bedienen von Hubarbeitsbühnen" soll dem Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse zum sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen vermitteln und erfüllt gleichzeitig die Verpflichtung des Betreibers/Unternehmers zur Einweisung gemäß §43 VBG 14 "Hebebühnen", Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung.

 "gemäß §43 VBG 14 "Hebebühnen", Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung"

Wann findet die Weiterbildung "Hubarbeitsbühnenschein" statt?

Termin(e) Hubarbeitsbühnenschein | Anmeldung

auf Anfrage

Wir koordinieren zur Zeit weitere Termine. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns sobald diese feststehen.

Manuela Knackmuß
Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Telefon 0355 7835-132
Telefax 0355 7835-315
knackmuss--at--hwk-cottbus.de

WhatsApp Beratung

Telefon 0171 5534398

Garantierter Kursstart

Kleine Lerngruppen. Mehr Erfolg. Garantierter Kursstart.

Für alle, die mit Weiterbildung ihre Handlungsfähigkeit im Job erweitern wollen, bietet die Handwerkskammer Qualifizierungsmöglichkeiten auf höchstem Niveau. Damit Bildungshungrige auch bei geringen Anmeldezahlen Know-how zum Wunschtermin tanken können, starten wir viele Kurse auch mit wenigen Teilnehmern. Dafür kalkulieren wir in Absprache mit unseren Kursinteressenten neu. Das heißt, Sie müssen vielleicht etwas mehr investieren, profitieren aber von individueller Betreuung und noch besserem Lernerfolg.

  



Was sind die Inhalte der Weiterbildung "Bedienen von Hubarbeitsbühnen"?

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Arten von Hebezeugen
  • Anforderungen an den Bediener von Hubarbeitsbühnen
  • Aufstellen, Standsicherheit
  • Funktions- und Sicherheitsprüfung, Sicherheitseinrichtungen
  • Arbeiten in der Nähe von Freileitungen, Sondereinsätze (Baumarbeiten)
  • Theoretische Prüfung
  • Praktische Fahrprüfung



Was sind die Teilnahmevoraussetzungen für den Hubarbeitsbühnenschein?

Der Nachweis der arbeitsmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchung (G25) ist für die Zulassung zur Weiterbildung "Bedienen von Hubarbeitsbühnen) notwendig. Es werden nur Teilnehmer zugelassen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben und die körperliche und geistige Eignung für diese Weiterbildung besitzen. Das tragen von Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhen, sowie die Vorlage eines Passbildes gilt ebenfalls als Voraussetzung an der Weiterbildung "Bedienen von Hubarbeitsbühnen".



Wie lange dauert und was kostet die Weiterbildung?

Die Gesamtkosten für die Weiterbildung "Maschinelle Anfertigung von Werkstücken" belaufen sich auf 200,00 Euro und der Lehrgang dauert 8 Unterrichtsstunden

Manuela Knackmuß
Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Telefon 0355 7835-132
Telefax 0355 7835-315
knackmuss--at--hwk-cottbus.de

WhatsApp Beratung

Telefon 0171 5534398



Wo findet das Intensivseminar statt?

Im Lehrbauhof Großräschen der Handwerkskammer Cottbus



 



Johannes Mattner

Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner--at--hwk-cottbus.de

Manuela Knackmuß

Mitarbeiter Akademie des Handwerks

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-132
Telefax 0355 7835-315
knackmuss--at--hwk-cottbus.de

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0171 5534398