Vivo Cabello Ausbildungspreis 2021
Fotoatelier Goethe

Beste Ausbildungsbetriebe der Lausitz ausgezeichnet

Exzellente Nachwuchsförderung bei Handwerksunternehmen

Drei Betriebe werden mit dem Ausbildungspreis der Handwerkskammer Cottbus (HWK) ausgezeichnet. Sie bilden junge Menschen mit hohem Qualitätsanspruch, innovativen Ideen, überzeugender Unternehmenskultur und handwerklicher Exzellenz aus.

Seit mittlerweile 21 Jahren vergibt die HWK den Preis, mit dem bisher 58 Betriebe für ihr Engagement bei der Ausbildung geehrt wurden. Die Auszeichnungen nahmen vor: Parkettlegermeister und HWK-Vizepräsident Ronny Wagner und Hauptgeschäftsführer Knut Deutscher.



Elektro Natusch
1990 gegründet, ist der Betrieb von Elektrotechnikermeister Matthias Natusch kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile ziehen 25 Mitarbeiter an einem Strang - auch bei der Berufsausbildung. Die Begeisterung der Lehrlinge zeugt davon, dass hier Ausbildung fundiert und engagiert durchgeführt wird. Die Sicherheit, vom Betrieb übernommen zu werden, spielt darüber hinaus eine große Rolle. Das Unternehmen stellt regelmäßig Praktikumsplätze bereit und macht die Leistungsvielfalt damit praxisorientiert erlebbar. Von der Privatperson bis zum öffentlichen Auftraggeber steht die Elektrofirma als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.



Elektro Natusch Ausbildungspreis 2021
Fotoatelier Goethe



Bauunternehmen Lehmann
Seit über 40 Jahren ist der von Friedrich Georg Lehmann gegründete Betrieb als Spezialist für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern weit über die Region bekannt. Seit 1991 bildet das Unternehmen kontinuierlich Lehrlinge aus. Das Engagement von Christof Lehmann, der den Betrieb 2015 übernommen hat, für die Angestellten und die Auszubildenden ist sehr vielfältig. Er sucht bewusst Lehrlinge aus der Region, um sie vor Ort zu halten, und zahlt ihnen zusätzlich eine leistungsorientierte Prämie. Der Erfolg gibt ihm recht: Im August 2021 begannen vier Maurerlehrlinge ihre Ausbildung im Betrieb.



Bau Lehmann Ausbildungspreis 2021
Fotoatelier Goethe



Friseurbetrieb Vivo Cabello Marcus Schiela
Seit 1931 wird in Lübben das Friseurhandwerk unter dem Motto "Vivo Cabello" gelebt. Die immer wieder neu aufkommenden Trends machen die Handwerkskunst aus, die Friseurmeister Marcus Schiela in der mittlerweile vierten Generation ausübt. Trotz Corona-Pandemie, die gerade die Friseursalons besonders hart getroffen hat, ließ der Betriebsinhaber nicht nach und führte auch die Ausbildung fort. Sein handwerkliches Know-how, die professionelle Beratung, die Unterstützung während der gesamten Ausbildung - davon profitieren die Lehrlinge und schätzen dies sehr.



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

 Hintergrund:

Seit 21 Jahren vergibt die HWK Cottbus den Ausbildungspreis. Bisher wurden 58 Betriebe ausgezeichnet. Anhand der folgenden Kriterien, die über einen Zeitraum von fünf Jahren betrachtet werden, entscheidet sich, welche Betriebe den Preis erhalten:

- Anzahl der insgesamt abgeschlossenen Lehrverträge (davon behinderte, benachteiligte und ausländische Lehrlinge sowie Flüchtlinge oder Lehrlinge aus Insolvenzbetrieben)
- Erfolgreich beendete Ausbildungen und Übernahme in ein Arbeitsverhältnis
- Fachkräfteverhältnis
- besondere Leistungen der Lehrlinge (Lehrling des Monats, gutes oder sehr gutes Gesellen- bzw. Abschlussprüfungsergebnis, Teilnahme am Leistungswettbewerb)
- Praktikanten über die Einstiegsqualifizierung (EQ), die dann in die Ausbildung übernommen werden
- Engagement des Betriebes bei der Berufsorientierung



 Ansprechpartner

Havasi goethe@foto-goethe.com

Michel Havasi
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-200
Telefax 0355 7835-283
havasi--at--hwk-cottbus.de