BREXIT-Referendum: Großbritannien verlässt die EU

Großbritannien hat sich am 23. Juni 2016 entschieden. 51,9 % der Briten wollen einen Ausstieg ihres Landes aus der Europäischen Union. (Quelle: ZDF-heute, online, 24.06.2016) Für Handwerksbetriebe, die derzeit oder in absehbarer Zeit Montagen oder Dienstleistungen in Großbritannien erbringen, besteht zunächst kein Grund zur Sorge oder gar zur Panik. Verträge zwischen Großbritannien und der Europäischen Union bleiben zunächst weiterhin gültig.

Dies betreffen auch die bisherigen Regelungen zur Freizügigkeit, Dienstleistungsfreiheit, der Mitarbeiterentsendung und zum zollfreien innergemeinschaftlichen Warenverkehr. Experten rechnen mit mindestens zwei Jahre, die notwendig sind, um die Verhandlungen des Austritts Großbritanniens aus der EU zu führen und umzusetzen.

Für mehr Informationen und Beratung über aktuelle Geschäftsmöglichkeiten in Großbritannien und steht ihnen ihr Außenwirtschaftsberater gern zur Verfügung.