DOC RABE Media - Fotolia

Einstiegsqualifizierung - Handwerk packt an!

Einstiegsqualifizierung ist ein Sonderprogramm für bisher nicht vermittelte Jugendliche und ein Anreiz für Handwerksbetriebe den Jugendlichen eine Chance zu geben. Handwerksbetriebe erhalten auf Antrag bei der örtlichen Agentur für Arbeit die monatliche Einstiegsqualifizierungsvergütung (maximal 216,00 €) erstattet. Gleichzeitig übernimmt die Agentur für Arbeit den pauschalisierten Gesamtversicherungsbeitrag.

Die Einstiegsqualifizierung dauert sechs bis zwölf Monate. Inhalte und Tätigkeiten sind eng an die staatlichen Ausbildungsberufe geknüpft. Zur praktischen Durchführung stehen Qualifizierungsbausteine in vielen Handwerksberufen zur Verfügung. Einstiegsqualifizierung = Türöffner zur Ausbildung

Vorteile für den Jugendlichen:
Jugendliche, die bisher trotz Vermittlungsbemühungen keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können:
- unabhängig vom Schulzeugnis zeigen, was in ihnen steckt
- einen Ausbildungsberuf, einen Betrieb und das Berufsleben kennen lernen
- ein Zertifikat der Handwerkskammer und eine Anrechnungsoption für eine nachfolgende Ausbildung erhalten

Vorteile für die Ausbildungsbetriebe:
- Betriebe lernen ihren Nachwuchs näher kennen
- Einschätzung der Leistungsfähigkeit ist präziser als über Schulzeugnisse

Idealerweise dient die Einstiegsqualifizierung dem nahtlosen Übergang in eine Ausbildung im kommenden Ausbildungsjahr! Sollten Sie Interesse an der Durchführung einer Einstiegsqualifikation haben, können Sie den Vermittlungsauftrag im Anhang herunterladen und an die Handwerkskammer Cottbus senden.

Haben Sie einen geeigneten Bewerber gefunden und möchten die Antragsunterlagen für die Einstiegsqualifizierung zugesandt bekommen, wenden Sie sich bitte an die Handwerkskammer Cottbus.

Sabine Kurth

Ausbildungsberaterin

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-166
Telefax 0355 7835-288
kurth--at--hwk-cottbus.de