Bundessieger Gebäudereiniger 2021
Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks

Gebäudereiniger wird Dritter beim Bundeswettbewerb

Ulli Schneider holt 3. Platz nach Brandenburg

Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks hat sich Ulli Schneider einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpft. Der 25-jährige Senftenberger setzte sich im Finale der besten Gebäudereiniger Deutschlands gegen seine Mitbewerber durch und wurde Dritter. Austragungsort des Wettkampfs war das Forschungs- und Prüfinstitut für Facility Management in Metzingen, Baden-Württemberg. 

An drei Stationen mussten die Finalisten ihr Können bei der chemiefreien Fassadenreinigung, der Spezialreinigung von textilen Materialien sowie bei der Aufbereitung von Edelstahloberflächen unter Beweis stellen. Dafür standen den Wettbewerbsteilnehmern rund sechs Stunden Arbeitszeit zur Verfügung. "Die Glasfassade hatte eine Größe von fünf bis zehn Metern. Für eine chemie- und streifenfreie Reinigung habe ich das Osmose-Verfahren eingesetzt, mit dem alle Mineralien aus dem Wasser entfernt werden", berichtet Ulli Schneider.

Bei der Polsterspezialreinigung prüfte er zunächst die Farbechtheit und testete, wie das Reinigungsmittel auf dem Stoff reagiert. Anschließend wurde mit dem Kombistaubsauger eine Sprühextraktion aufgetragen. Knifflig wurde es schließlich bei der zu reinigenden, offenporigen Edelstahltreppe. "Hier musste ich erst einmal ausprobieren und entscheiden, mit welchem Reinigungsverfahren die Säuberung am besten funktioniert."

Corina Reifenstein, Präsidentin der HWK Cottbus, würdigt die gute Leistung des 25-Jährigen. "Das Handwerk und gerade die Branche der Gebäudereiniger hat in der Pandemie-Zeit an Wertschätzung gewonnen. Ulli Schneider konnte mit seinen Leistungen über unsere Bundeslandgrenze hinaus zeigen, dass er zum Spitzen-Nachwuchs im Handwerk gehört. Ich bin sehr stolz auf seinen Erfolg", gratuliert Corina Reifenstein.

"Für mich war es eine große Erfahrung, gegen die besten Gebäudereiniger Deutschlands anzutreten", resümiert Ulli Schneider. "Gleichzeitig bin ich aber froh, dass der Stress vorbei ist und ich meinen Alltag wieder habe", berichtet der 3. Bundessieger. Als Geselle ist er weiterhin für sein Unternehmen, die Gebäudeservice Dietrich GmbH in Senftenberg tätig. "Mir gefällt die Arbeit, es gibt keine Monotonie. Wir reinigen Industrieanlagen, aber auch Schulen und Universitäten."



Gebäudereiniger Ulli Schneider Förderbandreinigung
HWK Cottbus

 Gebäudeservice Dietrich GmbH
Niederlassung Senftenberg/
Leipzig/Dresden/Berlin
Laugkfeld 14
01968 Senftenberg



 Ansprechpartnerin

Mitarbeiterin Relaunch 2017 HWK Cottbus

Veronika Martin
Pressearbeit

Telefon 0355 7835-105
Telefax 0355 7835-283
martin--at--hwk-cottbus.de