HWK Cottbus

Schlieben stellt erfolgreiche Schweißer

Die älteste Stadt des Elbe-Elster-Kreises macht ihrem Ruf als Stadt mit hervorragenden Schweißern alle Ehre. Das zeigte der Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt" des Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. (DVS) am 1. April.

In der DVS-Kursstätte der Entwicklungsgesellschaft Energiepark Lausitz GmbH (EEPL) in Massen holte Philipp Schreier von der Vietzke Metallprodukte GmbH & Co.KG aus Schlieben den Sieg im MAG-Schweißen. Er war 2015 bereits  Sieger beim Bundeswettbewerb und nahm auch schon am Weltcup teil. Den dritten Platz errang Platz Philipp Laurenz von der MAB Metall-und Anlagenbau GmbH Krausnick - Groß Wasserburg.

Sieger im Gasschweißen und damit Teilnehmer am Landeswettbewerb am 10. Juni im Gewerbezentrum Götz (bei Potsdam) wurde Maximilian Vetter von der Wärme und Wasser Schlieben GmbH (im Bild). Er holte 89,53 Punkte. Sein Arbeitskollege Markus Herfurth wurde Dritter.

Mike Ferkatsch von der Gemtec GmbH mit Sitz in Königs Wusterhausen/Niederlehme wurde 3. im Lichtbogenhandschweißen.

13 Teilnehmer hatte die Handwerkskammer Cottbus akquiriert. Etliche von ihnen nutzten im Vorfeld die Chance, sich in den HWK-Schweißwerkstätten im Berufsbildungs- und Technologienzentrum Cottbus-Gallinchen und im Lehrbauhof Großräschen gezielt auf den Wettkampf vorzubereiten.  

Ast

Sylvia Ast

Berufsbildungs- und Technologiezentrum

Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus
Telefon 0355 59015-13
Telefax 0355 59015-55
ast--at--hwk-cottbus.de