HWK Cottbus

Schweißfachleute erfolgreich weitergebildet

Gratulation: Sieben Teilnehmer haben den Lehrgang zum Internationalen Schweißfachmann erfolgreich abgeschlossen.  Die Fortbildung ist ein besonderes Highlight im Angebot der DVS-Schweißwerkstätten der Handwerkskammer Cottbus im BTZ Gallinchen und Lehrbauhof Großräschen.

Der Lehrgang richtet sich an Facharbeiter/Gesellen und Meister des metallverarbeitenden Handwerks, Industriemeister (Metall), Techniker und Diplom-Ingenieure, die älter als 22 Jahre sind und über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Geselle verfügen. Schweißfachmänner können in kleinen und mittelständischen Unternehmen als vollverantwortliche Schweißaufsichtspersonen eingesetzt werden. In großen Betrieben sind sie als Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der qualitätsgerechten Umsetzung der Schweißarbeiten tätig. 

Die südbrandenburgischen Unternehmen haben einen großen Bedarf an entsprechenden Mitarbeitern. In den Schweißwerkstätten der Handwerkskammer Cottbus (HWK) in Gallinchen und Großräschen werden die Fachkräfte passgenau für den Markt weitergebildet. Zudem können Schweißer ihre "Pässe" erneuern. In den letzten 20 Jahren haben rund 6.000 Teilnehmer etwa 10.000 Prüfungen abgelegt.

Hintergrund:

Geschweißte Bauteile im Sinne von DIN EN ISO 3834 erfordern entsprechend der DIN EN 1090 Aufsichtspersonal/Überwachungs- und Prüfpersonal. -den Internationalen Schweißfachmann  

Sylvia Ast

Telefon 0355 59015-13
Telefax 0355 59015-55
ast--at--hwk-cottbus.de