Schweißen
stetsko_shutterstock

Internationaler Schweißfachmann Fortbildung

Nach Richtlinie DVS®-IIW-Lehrgang 1170





Fachtheoretische Ausbildung von Gesellen, Meistern und Ingenieuren zum Internationalen Schweißfachmann – International Welding Specialist (IWS).

Geschweißte Bauteile und Konstruktionen im Sinne von DIN EN ISO 3834 erfordern bei der Herstellung Sachkenntnis und praktische Erfahrungen der damit betrauten Personen sowie eine sachgerechte Ausstattung des Betriebes. Das sachkundige Personal ist in diesem Fall häufig der Internationale Schweißfachmann (IWS), dessen Aufgabe in DIN ISO 14731 festgelegt werden. 

Der erfolgreiche Teilnehmer am IWS-Lehrgang erhält zur Anerkennung seiner Qualifikation ein nationales Zeugnis sowie ein internationales Diplom:

  • DVS®-Zeugnis (DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.)
  • IIW-Zeugnis (IIW – International Institute of Welding)

 





Wann findet die Fortbildung zum Internationalen Schweißfachmann statt?

Termin(e) ISF | Anmeldung



Wir koordinieren zur Zeit weitere Termine. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns sobald diese feststehen.

Johannes Mattner
Berater

Telefon 0355 7835-555
Telefax 0355 7835-315
j.mattner--at--hwk-cottbus.de

WhatsApp Beratung

Telefon 0171 5534398

Garantierter Kursstart

Kleine Lerngruppen. Mehr Erfolg. Garantierter Kursstart.

Für alle, die mit Weiterbildung ihre Handlungsfähigkeit im Job erweitern wollen, bietet die Handwerkskammer Qualifizierungsmöglichkeiten auf höchstem Niveau. Damit Bildungshungrige auch bei geringen Anmeldezahlen Know-how zum Wunschtermin tanken können, starten wir viele Kurse auch mit wenigen Teilnehmern. Dafür kalkulieren wir in Absprache mit unseren Kursinteressenten neu. Das heißt, Sie müssen vielleicht etwas mehr investieren, profitieren aber von individueller Betreuung und noch besserem Lernerfolg.
 

 





Teilnahmevoraussetzungen Schweißfachmann

Der Lehrgang richtet sich an Facharbeiter/Gesellen und Meister des metallverarbeitenden Handwerks, Industriemeister (Metall), Techniker, Diplom-Ingenieure, welche älter als 22 Jahre sind und mindestens 3-jähriger Berufserfahrung als Geselle nachweisen können.

 





Praxisorientierte Aufsichtsperson

Schweißfachmänner können in kleinen und mittelständischen Unternehmen als vollverantwortliche Schweißaufsichtspersonen eingesetzt werden. In großen Betrieben sind sie als Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der qualitätsgerechten Umsetzung der Schweißarbeiten tätig. Die Gliederung der Tätigkeiten für die Schweißaufsichtsperson erfolgt dabei in vier große Bereiche.

Planung und Vorprüfung

umfasst die technische Überprüfung der Anforderungen und Einrichtungen, des Schweißpersonals, der Zulassungen und Schweißzusätze sowie der Werkstoffe

Verträge und Dokumentation

beinhaltet die Untervergabe und Schweiß- sowie Arbeitsanweisungen, die Verfahrensprüfung und Schweißerqualifikation

Überwachung und Messung

bezieht sich auf die Überwachung und Prüfung vor, während und nach dem Schweißen sowie der Kalibrierung von Mess-, Überwachungs- und Prüfeinrichtungen

Qualitätskorrektur

betrifft die Korrektur bei Mangel an Konformität, Ausführungsqualität und zum Beispiel der Wärmebehandlung vor und nach dem Schweißen.

 







Was sind die Inhalte der Fortbildung zum Internationalen Schweißfachmann?

IWS Teil 0 - Allgemeine technische Grundlagen (nur für "Nicht-Meister")
  • Einführung  in die Schweißprozesse
  • Maßeinheiten, technisches Rechnen und Zeichnen
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Chemie, Werkstoffkunde
  • Walzerzeugnisse, Werkstoffbearbeitung
  • Technische Mechanik
  • Festigkeitslehre, Verbindungselemente
IWS Teil 1/3 - Fachkundliche Grundlagen und Hauptlehrgang
  • Hauptgebiet 1 "Schweißprozesse und -ausrüstung"
  • Hauptgebiet 2 "Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen"
  • Hauptgebiet 3 "Konstruktion und Gestaltung"
  • Hauptgebiet 4 "Fertigung und Anwendungstechnik"
IWS Teil 2 - Schweißtechnisches Praktikum
  • Gasschweißen
  • Lichtbogenhandschweißen
  • Metall-Schutzgasschweißen
  • Wolfram-Inertgasschweißen
  • Sonderschweißenverfahren

Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung vor einer DVS-Prüfungskomission. Die Fortbildung und Prüfung erfolgt in Zusammenarbeit zwischen der Handwerkskammer Cottbus und der Handwerkskammer Potsdam. Diese Fortbildung wird nach den Richtlinien des International Institut of Welding (IIW) durchgeführt und ist dadurch international anerkannt.

Der erfolgreiche Teilnehmer am IWS-Schweißfachmann Lehrgang erhält zu Anerkennung seiner Qualifikation ein nationales Zeugnis sowie ein internationales Diplom:

  • DVS®-Zeugnis (DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V.)
  • IIW-Zeugnis (IIW - International Institut of Welding

 



Wie lange dauert und was kostet die Weiterbildung?

Die Fortbildung zum Internationalen Schweißfachmann umfasst 305 Unterrichtsstunden. Die Lehrgangskosten belaufen sich 4828 Euro inkl. Prüfungsgebühr.

Für Teilnehmer mit Meisterabschluss ist der Start etwas später, da der Teil 0 entfällt: 3.953 Euro Lehrgang inkl. Prüfungsgebühr.

Manuela Knackmuß
Mitarbeiter Lehrgangsorganisation

Telefon 035753 235-17
Telefax 035753 235-40
knackmuss--at--hwk-cottbus.de

WhatsApp Beratung

Telefon 0171 5534398



Wo findet das Intensivseminar statt?

Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Gallinchen der Handwerkskammer Cottbus oder im Lehrbauhof Großräschen.



 



Ast

Sylvia Ast

Berufsbildungs- und Technologiezentrum

Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus
Telefon 0355 59015-13
Telefax 0355 59015-55
ast--at--hwk-cottbus.de

Whatsapp
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0171 5534398