Ausbildungskalender Serie Teil 15
HWK Cottbus

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU)

Serie 15: "Ihr Ausbildungsberater informiert"

Ein wichtiger Baustein der betrieblichen Ausbildung im Handwerk sind die Lehrgänge der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung in den Ausbildungsstätten der Handwerkskammern.

Diese leisten einen wesentlichen Beitrag für die Qualität der handwerklichen Ausbildung. In diesen Lehrgängen erlernen die Auszubildenden wichtige fachpraktische Fertigkeiten, die nicht in jedem Lehrbetrieb gleichermaßen häufig anfallen oder dort innerhalb der Betriebs- und Produktionsabläufe vermittelt werden können.

Die Inhalte der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung werden von Sachverständigen des jeweiligen Berufes der Handwerksorganisationen erarbeitet. Die Inhalte unterstehen einem stetigen Überarbeitungsprozess durch das eigens damit betraute Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Universität Hannover (HPI). Mit Beschlussfassung durch den Berufsbildungsausschuss und der Vollversammlung der Kammern wird für die Ausbildungsberufe beschlossen, welche Lehrgänge an welchen Ausbildungsstandorten obligatorisch oder fakultativ zu besuchen sind.

Für Sie als Ausbildungsbetrieb gilt es folgendes zu beachten:

  • die Teilnahme an den obligatorischen Lehrgängen ist verpflichtend
  • für die Teilnahme an der überbetrieblichen Lehrunterweisung muss der Betrieb den
  • Lehrling unter Fortbezahlung der Vergütung freistellen (§ 15 BBiG)
  • bleibt der Lehrling der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung unentschuldigt fern, kann dem Ausbildungsbetrieb die ÜLU-Bruttogebühr in Rechnung gestellt werden

Die Kosten der überbetrieblichen Unterweisung trägt der Ausbildungsbetrieb (§ 7 RVO ÜLU, § 4 Nr. 3 Berufsausbildungsvertrag).

Zuschüsse zu den Lehrgängen:

  • Landeszuschüsse zu den Grundstufenlehrgängen
  • Landes- und Bundeszuschüsse zu den Fachstufenlehrgängen
  • Sonstige Zuschüsse, z.B. BG Holz

 Ansprechpartner

Ansprechpartner für die Planung der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung in den Ausbildungsstätten der Handwerkskammer Cottbus finden Sie auf unserer Internetseite. 



 Das könnte Sie auch interessieren

In einer Serie haben wir unterschiedliche Informationen zum Thema Ausbildung zusammgestellt.

Klicken Sie sich rein.





Sabine Kurth
Ausbildungsberaterin

Telefon 0355 7835-166
Telefax 0355 7835-288
kurth--at--hwk-cottbus.de