Kügler-Ingenieure

Wirtschaftsunterricht mit Jungunternehmern

Steenbeck-Gymnasium trifft auf Handwerk

Die Handwerkskammer Cottbus hat mit dem Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus das Projekt „Unternehmertum erlebbar machen“ vorbereitet. 25 Schüler der 11. Klasse erleben ein Rollenspiel. Dabei schlüpfen sie für kurze Zeit in die Rolle eines Unternehmers, der plötzlich einen Nachfolger sucht.

Die zweite Führungsebene bietet sich an, doch auch Sohn und Tochter des Chefs haben Ambitionen, oder soll es gar ein Externer machen? Wer bringt die passenden Qualifikationen mit? Wer weiß am besten um die Herausforderungen? Wer wird die Belegschaft zu Bestleistungen motivieren? In dem multimedialen Spielbaufbau stellen sich die Kandidaten vor. Die Teilnehmer des Planspiels müssen entscheiden.

Hautnahe Erlebnisse aus ihrem Unternehmensalltag bieten die Handwerker:

Metallbauermeister Mario Jurisch
Gesellschafter der Naumann OHG Daniel Naumann
Feinwerkmechanikerin Josefin Bresan

„Mit dem medialen Unternehmensplanspiel möchten wir Schüler und junge Handwerksmeister zusammenbringen, Begeisterung für Unternehmertum wecken und neue Erfahrungen sammeln“, begründet Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus, dieses Projekt.

Macher gesucht: In Südbrandenburg suchen in den nächsten fünf Jahren über 2.000 Betriebsinhaber einen Nachfolge. Selten stehen Familienmitglieder zur Übernahme zur Verfügung. Gesucht werden Führungspersönlichkeiten und Macher, die das Risiko nicht scheuen, ein gut etabliertes Unternehmen mit festem Kundenstamm zu übernehmen. Besonders interessant sind die Branchen Elektro und Metall sowie Bau- und Ausbau aber auch Nahrungsmittel.

Mehr Infos zum Thema Nachfolge.

Hintergrund:                    
Das Multimediale Rollenspiel zur Unternehmens-Nachfolge ist ein Programmpunkt des neuen Veranstaltungsformates „Innovation interaktiv“ der Innovationsregion Lausitz GmbH (iRL). Das Unternehmertum stärken, die Innovationskraft fördern und Begeisterung für eigene unternehmerische Aktivitäten wecken stehen im Mittelpunkt aller Programmpunkte, die für unterschiedliche Gruppen und Generationen angeboten werden. Als Gesellschafter unterstützt die Handwerkskammer Cottbus die iRL. www.innovationsregionlausitz.de

Logo Innovationsregion Lausitz GmbH
IRL

Bild Manja Bonin

Manja Bonin

Abteilungsleiterin

Altmarkt 17
03046 Cottbus
Telefon 0355 7835-167
Telefax 0355 7835-284
bonin--at--hwk-cottbus.de